Geldscheine mit dem Umriss des Saarlandes (Foto: SR)

Städte und Gemeinden sollen Schulden zurück·zahlen

  27.12.2018 | 16:15 Uhr

Bis zum Jahr 2065 sollen die Städte und Gemeinden im Saarland – kurz: die Kommunen – ihre Schulden zurück·zahlen. Dazu haben die Kommunen mit dem Land eine Vereinbarung getroffen. Sie heißt Saarland·pakt. Die Kommunen und die Landes·regierung haben jetzt Regeln für den Saarland·pakt festgelegt.

Die Kommunen haben sich mehr als zwei Milliarden Euro bei Banken geliehen. Man kann auch sagen: Die Kommunen haben zwei Milliarden Euro Schulden gemacht. Die Landes·regierung gibt den Kommunen eine Milliarde Euro. Das Geld zahlen die Kommunen an die Banken zurück.

Den Rest ihrer Schulden müssen die Kommunen selbst bezahlen. Wie viele Schulden müssen die Kommunen jedes Jahr zurück·zahlen? Das hängt zum Beispiel davon ab, wie es den Kommunen geht:

  • Haben die Kommunen mehr Geld, sollen sie mehr Schulden zurück·zahlen.
  • Haben die Kommunen weniger Geld, müssen sie weniger Schulden zurück·zahlen.

Nachricht anhören

Städte und Gemeinden sollen Schulden zurück·zahlen
Audio [SR.de, (c) SR, 27.12.2018, Länge: 01:32 Min.]
Städte und Gemeinden sollen Schulden zurück·zahlen


Wörterbuch


Landes·regierung

Eine Landes·regierung führt ein Bundes·land. Sie sagt, was in der Politik gemacht wird. Die Landes·regierung beschließt zum Beispiel Gesetze. Eine Landes·regierung besteht aus dem Minister·präsidenten und mehreren Ministern. Sie kümmern sich zum Beispiel um

  • Bildung
  • Verkehr
  • Geld


Artikel mit anderen teilen