Wasserproben werden in einem Labor untersucht. (Foto: icture alliance / dpa Themendienst/Klaus-Dietmar Gabbert)

Gefährliche Bakterien in saarländischen Gewässern

  23.08.2018 | 16:05 Uhr

Der SR hat herausgefunden: In Seen, Bächen und Flüssen im Saarland gibt es sogenannte antibiotika·resistente Bakterien. Diese Bakterien sind gefährlich. Der Grund: Sogar die besonderen Arznei·mittel Antibiotika können diese Bakterien nicht mehr abtöten.

Der SR hat das Wasser an diesen Stellen untersuchen lassen:

  • im Bostalsee

  • im Stausee in Losheim

  • im Würzbacher Weiher

  • in der Saar in Saarbrücken

  • im Köllerbach in Völklingen

  • im Erbach in Homburg

Was ist bei der Untersuchung herausgekommen? Im Erbach und im Köllerbach wurden viele antibiotika·resistente Bakterien gefunden. Im Bostalsee und im Losheimer Stausee wurden weniger von diesen Bakterien gefunden.

Trotzdem sollen kranke Menschen nicht im Bostalsee und im Losheimer Stausee baden. Warum? Kranke und ältere Menschen bekommen antibiotika·resistente Bakterien eher als gesunde Menschen. Außerdem können sie diese Bakterien an andere Menschen weitergeben.

Warum ist das gefährlich? Antibiotika sind Arznei·mittel, die gegen schlimme Krankheiten helfen. Inzwischen gibt es aber immer mehr Krankenheiten, die gegen Antibiotika resistent sind. Das heißt, die Krankenheiten können nicht mehr mit Antibiotika bekämpft werden. Der kranke Mensch wird also nicht gesund, obwohl er Antibiotika bekommt.

Nachrichten anhören

Gefährliche Bakterien in saarländischen Gewässern
Audio [SR.de, (c) SR, 23.08.2018, Länge: 01:54 Min.]
Gefährliche Bakterien in saarländischen Gewässern


Wörterbuch

Antibiotika

Antibiotika sind Medikamente, die bestimmte Krankheiten bekämpfen. Antibiotika werden bei schlimmen Krankheiten vom Arzt verschrieben.


Bakterien

Bakterien sind sehr kleine Lebewesen. Manche von ihnen können einen Menschen krank machen.


resistent

Ist etwas resistent, dann ist es sehr widerstandsfähig und unempflindlich. Das Wort kommt oft in der Medizin vor. Zum Beispiel können Krankheitserreger gegen Medikamente resistent sein.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen