Ein Smartphone zeit «Kein Netz» an (Foto: dpa/Inga Kjer)

Viele Funk·löcher im Saarland

  27.12.2018 | 16:15 Uhr

In vielen Orten im Saarland ist der Handy·empfang schlecht. In schwerer Sprache sagt man: Dort sind Funk·löcher. Die Menschen können in Funk·löchern nicht gut mit ihrem Handy oder Smart·phone telefonieren. 3-Tausend Funk·löcher haben die Menschen im Saarland gemeldet.

Für den Handy·empfang sind eigentlich die Mobilfunk·firmen zuständig – also Telekom, Vodafone und Telefónica. Sie bauen aber vor allem dort das Mobilfunk·netz aus, wo besonders viele Menschen leben. Die Landes·regierung im Saarland will jetzt heraus·finden, wo der Handy·empfang im Saarland besonders schlecht ist.

Deswegen sollen die Menschen Funk·löcher melden. Darum kümmert sich dann der Verband eGo Saar. Der Verband prüft, wo es wirklich Funk·löcher gibt. Er ist damit aber noch nicht fertig. Später will die Landes·regierung die Mobilfunk·firmen fragen: Wie können wir den Handy·empfang in diesen Orten verbessern?

Nachricht anhören

Viele Funk·löcher im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 27.12.2018, Länge: 01:29 Min.]
Viele Funk·löcher im Saarland


Wörterbuch


Mobilfunk

Über Mobilfunk können Menschen an unterschiedlichen Orten miteinander kommunizieren. Sie verwenden dazu tragbare Geräte. Das sind vor allem Mobiltelefone, also Handys oder Smart·phones.


Smart·phone

Das Wort "Smart·phone" ist englisch. Es bedeutet übersetzt: "schlaues Telefon". Mit einem Smart·phone kann man wie mit einem Handy telefonieren. Ein Smart·phone ist aber auch ein kleiner Computer. Damit kann man im Internet surfen und viele Programme benutzen.


Artikel mit anderen teilen