Aus der Ukraine geflüchtete Menschen gehen in eine Erstaufnahmeeinrichtung. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)

Immer mehr Flüchtlinge im Saarland

 

Im Saarland kommen immer mehr Menschen aus der Ukraine an. Der Grund: In der Ukraine ist Krieg. Russland hat die Ukraine angegriffen. Deshalb flüchten viele Menschen in andere Länder.

Die Politiker sagen: Pro Woche kommen etwa 4-hundert bis 5-hundert Menschen aus der Ukraine im Saarland an. Für sie werden Wohnungen gesucht. Manche Flüchtlinge haben Familie oder Freunde im Saarland und können dort wohnen.

Für Flüchtlinge gilt: Kommen sie im Saarland an, müssen sie sich zuerst registrieren. Das heißt, sie müssen ihre Namen und Adressen aus der Ukraine an·geben und Finger·abdrücke ab·geben. Dann bekommen sie weitere Hilfe. Zum Beispiel:

  • sie können einen Sprach·kurs machen
  • die Kinder können im Saarland zur Schule gehen
  • kleine Kinder können in den Kinder·garten


Nachricht anhören

Immer mehr Flüchtlinge im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 17.03.2022, Länge: 01:08 Min.]
Immer mehr Flüchtlinge im Saarland


Wörterbuch


Flüchtling

Ein Flüchtling ist ein Mensch, der sein Heimat·land verlässt. Zum Beispiel weil dort Krieg ist. 2015 kamen vor allem aus Syrien sehr viele Menschen nach Deutschland. 2022 mussten viele aus der Ukraine fliehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja