Symboldbild: LSVS-Prozess (Foto: dpa / Bearbeitung: SR)

Ermittlungen gegen ehemalige LSVS-Chefs

  29.05.2019 | 16:25 Uhr

Im Skandal rund um den Landes·sport·verband LSVS hat die Staats·anwaltschaft die Ermittlungen ausgeweitet. Sie ermittelt nun auch gegen ehemalige Chefs des Sport·verbandes.

Nun sind auch Gerd Meyer von der Partei CDU und Kurt Bohr von der SPD betroffen. Gerd Meyer war früher der Chef beim LSVS. Kurt Bohr war Vize·Präsident. Mehr weiß man im Moment noch nicht. Die Betroffenen sprechen erst mit ihren Anwälten über die Vorwürfe.

Außerdem gibt es vielleicht bald eine Abmachung zwischen anderen früheren LSVS-Chefs und der Staats·anwaltschaft: Die Betroffenen zahlen als Strafe viel Geld. Dafür ermittelt die Staats·anwaltschaft nicht mehr weiter.


Nachrichten anhören

Ermittlungen gegen ehemalige LSVS-Chefs
Audio [SR.de, (c) SR, 29.05.2019, Länge: 01:06 Min.]
Ermittlungen gegen ehemalige LSVS-Chefs


Wörterbuch


Landes·sport·verband (LSVS)

Der Landes·sport·verband für das Saarland heißt auch „LSVS“. Der LSVS ist ein Dach·verband für den gesamten Sport im Saarland. Das heißt: Zu ihm gehören die ganzen Sportverbände im Saarland, zum Beispiel:

  • der Fußballverband
  • der Turnerbund
  • der Leichtathletikbund
  • der Radfahrerbund.

Der LSVS gibt den Sport·vereinen im Saarland Geld für ihre Arbeit. Außerdem baut er Sport·plätze und organisiert große Sport·feste. Der LSVS hat seine Büros an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken.

Staats·anwaltschaft

Die Staats·anwaltschaft ist eine Behörde. Dort arbeiten mehrere Staats·anwälte zusammen. Ein Staats·anwalt kennt sich gut mit Gesetzen aus. Er arbeitet mit der Polizei zusammen. Er prüft, ob jemand etwas Verbotenes getan hat. Man sagt dann: Der Staats·anwalt ermittelt. Der Staats·anwalt darf nur dann ermitteln, wenn er gute Gründe hat, jemanden zu verdächtigen. Hat jemand etwas Verbotenes getan? Dann fordert der Staats·anwalt vor Gericht eine Strafe.

Vize·präsident

Ein Vize·präsident vertritt den Präsidenten, wenn der krank ist oder keine Zeit hat.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja