Matthias Maurer im All (Foto: NASA)

Weltraum·einsatz für Astronaut Matthias Maurer

 

Am Mittwoch (23.3.) hat der saarländische Astronaut Matthias Maurer die Weltraum·station ISS zum ersten Mal für mehrere Stunden verlassen. In einem Raumanzug führte er Wartungs·arbeiten außen an der ISS durch. Er ist damit erst der vierte Deutsche, der im freien Weltraum war.

Fast sieben Stunden lang führte Maurer mehrere Arbeiten außen an der ISS durch. Unter anderem brachte er neue Schläuche an einem Kühl·system an.

Während der Arbeiten hatte Maurer kleinere Probleme. Er war unter anderem in seinen Halte·seilen hängen geblieben. Durch Anweisungen aus dem Kontroll·zentrum konnte er sich aber wieder befreien.

Für den anstrengenden Einsatz in dem Raum·anzug hatte Maurer bereits auf der Erde viel trainiert. Dafür hatte er viele Stunden unter Wasser in einem Hallenbad verbracht.


Nachricht anhören

Weltraum·einsatz für Astronaut Matthias Maurer
Audio [SR.de, (c) SR, 24.03.2022, Länge: 01:00 Min.]
Weltraum·einsatz für Astronaut Matthias Maurer


Wörterbuch


Astro·naut

Astro·nauten sind Raumfahrer. Sie fliegen mit Raketen in den Welt·raum. Astro·nauten sind auch Forscher. Sie wollen viel über den Himmel, die Sterne und die Erde erfahren.


Wahl·kampf

Jede Partei will bei einer Wahl so viele Stimmen wie möglich bekommen. Die Parteien müssen die Wähler von ihren Kandidaten und ihren Programmen überzeugen. Deswegen machen die Parteien vor der Wahl Werbung für sich. Sie hängen viele Plakate auf und machen große Veranstaltungen. Das nennt man Wahl·kampf.


Internationale Raum·station ISS

Die internationale Weltraum·station ISS schwebt rund 400 Kilometer über der Erde. Sie fliegt immer im Kreis um die Erde herum. Dort leben für mehrere Woche Astronauten und führen Experimente durch. Die Astronauten kommen aus verschiedenen Ländern.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja