Ein Diesel-Auto wird betankt (Foto: pixabay/andreas160578)

Einigung im Streit um Diesel-Autos

  04.10.2018 | 16:00 Uhr

Die Bundes·regierung hat sich im Streit um Diesel-Autos geeinigt. Ältere Diesel-Autos sollen in den Städten die Luft nicht mehr so stark verschmutzen.

Ältere Diesel-Autos verschmutzen mit ihren Abgasen die Luft. In großen Städten ist das besonders schlimm. Die Bundes·regierung aus CDU, CSU und SPD will das ändern.

Die Bundes·regierung will vor allem Umtausch·prämien einführen. Umtausch·prämie heißt: Jemand der ein altes Diesel-Auto hat und sich ein neues Auto kauft, bekommt das neue Auto von dem Auto-Hersteller billiger. Das heißt auch Rabatt. Das gilt aber nur für Privat·leute.

In den Städten fahren aber auch große Autos, wie zum Beispiel Müll-Autos. Die sollen nach·gerüstet werden. Das heißt: Die Motoren werden so umgebaut, dass die Autos weniger schmutzige Abgase ausstoßen. Einige Auto-Hersteller lehnen das aber ab.

Die Opposition findet, dass das alles nicht ausreicht. Das findet auch der saarländische Verbraucher·schutz·minister Reinhold Jost.


Nachrichten anhören

Einigung im Streit um Diesel-Autos
Audio [SR.de, (c) SR, 04.10.2018, Länge: 01:28 Min.]
Einigung im Streit um Diesel-Autos
Die Bundes·regierung hat sich im Streit um Diesel-Autos geeinigt. Ältere Diesel-Autos sollen in den Städten die Luft nicht mehr so stark verschmutzen.


Wörterbuch


Bundes·regierung

Die Bundes·regierung ist die Regierung von ganz Deutschland. Zur Bundes·regierung gehören 15 Minister und Ministerinnen. Jeder Minister ist für bestimmte Themen zuständig.


Diesel-Motor

Ein Diesel-Motor ist ein spezieller Motor für Autos oder Last-Wagen. Er funktioniert nicht mit Benzin, sondern mit Diesel-Kraft-Stoff. Den Motor hat Rudolf Diesel erfunden. Das war im Jahr 1893. Heute gibt es Streit über Diesel-Motoren. Viele Auto-Hersteller haben bei den Abgas-Werten gelogen. Sie haben gesagt: Unsere Diesel sind umwelt-freundlich. Das stimmt aber nicht.


CDU

Die CDU ist eine große Partei in Deutschland. Die Abkürzung bedeutet: Christlich Demokratische Union.


CSU

CSU heißt Christ·soziale Union Deutschlands. Die Partei gibt es nur im Bundes·land Bayern. Sie tritt dort an Stelle der CDU an. CDU und CSU sind zwar nicht die gleiche Partei, sie arbeiten aber zusammen. Zum Beispiel im Bundes·tag. Man sagt: Sie sind Schwester·parteien.


SPD

Die SPD ist eine der großen Parteien in Deutschland. SPD ist die Abkürzung für Sozial·demokratische Partei Deutschlands. Die SPD nennt sich sozial·demokratisch, weil sie betonen will, dass ihr das Soziale besonders wichtig ist. Damit ist zum Beispiel Gerechtigkeit gemeint.


Rabatt

Jemand möchte ein Auto kaufen. Das Auto kostet eigentlich 5 000 Euro. Der Verkäufer sagt: Ich verkaufe das Auto aber schon für 4 500 Euro. Das ist ein Rabatt.


Opposition

Opposition nennt man die Parteien in einem Land, die nicht regieren. Die Parteien haben keine Mehrheit im Landtag. Sie passen auf, dass die Regierung ihre Arbeit gut macht.


Verbraucher·schutz·minister

Ein Minister ist Mitglied der Landes·regierung. Er hat ganz bestimmte Aufgaben. Der Verbraucherschutz·minister kümmert sich um die Verbraucher. Das heißt: Er kümmert sich um die Rechte der Bürger.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen