Eichen-Prozessionsspinner im Nest (Foto: Feuerwehr St. Ingbert)

Gefährliche Raupe im Saarland

  05.07.2018 | 16:10 Uhr

Im Saarland gibt es zur·zeit sehr viele Nester von Eichen·prozessions·spinnern. Das ist ein Schmetterling, dessen Raupen für Menschen gefährlich sind. Die Raupen haben lange, weiße Haare. Fliegen die Raupen·haare auf die Haut des Menschen, kann sich die Haut stark entzünden. Das heißt: Sie wird rot, sie juckt und es können sich Knoten wie bei Insekten·stichen bilden.

Eichen·prozessions·spinner bauen ihre Nester auf Eichen·bäumen. Die Nester können so groß werden wie ein Fußball. Wer ein Nest in Parks, an Sport·plätzen oder auf Spiel·plätzen entdeckt, sollte das der Stadt sagen. Die informiert dann die Feuerwehr, die die Nester ab·brennt. Wer ein Nest bei sich zu Hause entdeckt, sollte zum Beispiel einen Gärtner holen.

Was sollen Menschen machen, wenn die Raupen·haare auf ihre Haut geflogen sind? Sie sollen die Haut gründlich ab·waschen. Sie sollen auch ihre Kleidung mindestens 60 Grad warm waschen. Wenn sich die Haut entzündet, sich Knoten oder Quaddeln bilden, sollte man zum Arzt gehen.

Nachrichten anhören

Gefährliche Raupe im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 05.07.2018, Länge: 01:32 Min.]
Gefährliche Raupe im Saarland


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen