Das Werk der Firma Eberspächer in Neunkirchen (Luftaufnahme). (Foto: Eberspächer/Pressefoto)

Sorgen bei Eberspächer in Neunkirchen

  17.05.2018 | 15:30 Uhr

Viele Menschen in Neunkirchen machen sich Sorgen um die Firma Eberspächer. Eberspächer hat zu wenige Aufträge.

Die Firma Eberspächer stellt in ihrer Fabrik in Neunkirchen und in anderen Fabriken in Deutschland Teile für Autos her. Damit hat die Firma großen Erfolg. In Neunkirchen gibt es aber zu wenige Aufträge für Eberspächer. Die Gewerkschaft IG Metall macht sich deshalb Sorgen.

Die IG Metall sagt: Weniger Aufträge heißt auch: weniger Arbeit für die Arbeiter. Die IG Metall hat Angst, dass Eberspächer deshalb Arbeiter entlässt.

Eberspächer hat jetzt einen Berater angestellt. Er soll sich anschauen, wie in Neunkirchen gearbeitet wird. Danach soll er Verbesserungs·vorschläge machen.

Nachrichten anhören

Sorgen bei Eberspächer in Neunkirchen
Audio [SR.de, (c) SR, 17.05.2018, Länge: 01:01 Min.]
Sorgen bei Eberspächer in Neunkirchen


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen