Fotomontage. Ab 11.Oktober werden Coronatests kostenpflichtig.  (Foto: Imago/Sven Simon)

Corona·schnelltests bald nicht mehr für alle kostenlos

  12.08.2021 | 16:00 Uhr

Corona-Schnelltests sind in Deutschland bald nicht mehr für alle Menschen kostenlos. Ab dem 11. Oktober müssen viele Menschen die Tests selber zahlen.

Wer darf sich weiter kostenlos auf das Corona·virus testen lassen? Die Corona-Schnelltests bleiben kostenlos:

  • für Menschen, die nicht geimpft werden können,
  • für Schwangere und
  • für Kinder und Jugendliche unter 18
  • für Besucher in einem Alten- oder Pflegeheim.

Wieviel wird ein Schnelltest für alle anderen künftig kosten? Das steht noch nicht fest. Wer nicht geimpft ist, muss in Deutschland bald sehr häufig einen Corona·test vorlegen. Die Regeln werden ab dem 23. August nämlich strenger.

Dann müssen alle geimpft, genesen oder getestet sein vor einem Besuch:

  • im Krankenhaus oder in einem Pflege·heim
  • in einem Restaurant drinnen
  • bei einem Fest, einem Konzert oder einer Sportveranstaltung
  • im Fitnessstudio, im Schwimmbad und in einer Sporthalle
  • im Hotel.


Nachrichten anhören

Corona·schnelltests bald nicht mehr für alle kostenlos
Audio [SR.de, (c) SR, 12.08.2021, Länge: 01:31 Min.]
Corona·schnelltests bald nicht mehr für alle kostenlos


Wörter·buch

Corona·virus

Das Corona·virus heißt auch SARS-CoV-2-Virus. Das Virus kann Menschen krank machen. Die Krankheit heißt auch Covid-19. Sie können Fieber, Husten oder Probleme beim Atmen bekommen. Die meisten Menschen denken: Ich bin erkältet. Für einige Menschen ist das Virus aber besonders gefährlich. Sie müssen im Krankenhaus behandelt werden. Sie können sogar daran sterben. Besonders aufpassen müssen deshalb zum Beispiel:

  • ältere Menschen ab 50-60 Jahren
  • Menschen mit einer Lungen·krankheit wie Asthma oder Bronchitis
  • Menschen mit der Zucker·krankheit Diabetes mellitus
  • Menschen mit einer Krebs·erkrankung
  • Menschen mit einer Herz·erkrankung
  • Menschen mit einem schwachen Immun·system

Die wichtigsten Informationen zum Corona·virus hat auch das Bundes·gesundheits·ministerium auf seiner Internetseite in leichte Sprache zusammen·gefasst. Dafür müssen Sie auf diesen Link klicken: https://www.zusammengegencorona.de/leichtesprache/

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja