Das Gebiet um das Rathaus in Neunkirchen wurde nach einer Bombendrohung abgesperrt. (Foto: Becker&Bredel)

Bomben·drohung im Neunkircher Rathaus

  28.03.2019 | 16:00 Uhr

Im Rathaus in Neunkirchen hat es am Dienstag (26. März) eine Bomben·drohung gegeben. In der Nacht war im Rathaus eine E-Mail eingegangen. In der E-Mail wurde eine Explosion angedroht.

Wegen der Bomben·drohung hat ein Mitarbeiter am Dienstag·morgen die Polizei alarmiert. Die Polizei hat den Bereich rund um das Rathaus in Neunkirchen abgesperrt. 40 Polizisten durchsuchten mit Hunden das Rathaus nach einer Bombe. Eine Bombe wurde aber nicht gefunden. Deshalb gab die Polizei am Mittag Entwarnung. Sie hob die Sperrung auf.

E-Mails mit Drohungen sind am Dienstag auch in den Rathäusern von Kaiserslautern, Augsburg, Göttingen, Rendsburg, Chemnitz und Heilbronn eingegangen. Auch dort hat die Polizei keine Bomben gefunden. Die Polizei weiß noch nicht, wer die E-Mails an die Rathäuser geschrieben hat.


Nachrichten anhören

Bomben·drohung im Neunkircher Rathaus
Audio [SR.de, (c) SR, 28.03.2019, Länge: 01:18 Min.]
Bomben·drohung im Neunkircher Rathaus


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen