Landgericht, Prozess, versuchter Mord  (Foto: BeckerBredel)

Arzthelferin wollte ihre Großmutter töten

  18.11.2021 | 15:30 Uhr

Eine 27 Jahre alte Frau aus Kirkel muss ins Gefängnis. Sie hat versucht, ihre Großmutter zu töten.

Das Land·gericht Saarbrücken hat eine 27-jährige Arzthelferin verurteilt. Sie muss zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Das Gericht sagt: Die Frau hat ihrer Großmutter absichtlich zu viel Insulin gespritzt. Sie hat ihr auch Beruhigungstabletten gegeben. Warum hat die 27-Jährige das getan? Die Großmutter leidet an Demenz. Sie sollte in ein Pflege·heim gebracht werden. Das wollte die Enkelin verhindern.

Die Großmutter wurde gerettet. Das Gericht sagt auch: Die 27-Jährige ist selbst krank. Sie leidet an der Krankheit Borderline. Deswegen ist die Strafe nicht so hoch.


Nachrichten anhören

Arzthelferin wollte ihre Großmutter töten
Audio [SR.de, (c) SR, 18.11.2021, Länge: 01:00 Min.]
Arzthelferin wollte ihre Großmutter töten


Wörterbuch


Insulin

Der menschliche Körper produziert Insulin. Damit kann der Körper Zucker verarbeiten. Bei Menschen mit der Krankheit Diabetes funktioniert das nicht. Deswegen müssen sie sich Insulin spritzen.


Demenz

Demenz ist eine Krankheit, die vor allem alte Menschen bekommen. Menschen mit Demenz sind oft sehr vergesslich und verwirrt. Sie vergessen zum Beispiel, dass sie Essen müssen. Viele Menschen mit der Krankheit Demenz wohnen in Pflege·heimen.


Borderline

Borderline ist eine Erkrankung in der Seele. Menschen mit Borderline sind oft sehr traurig, verzweifelt oder wütend. Sie können ihre Gefühle nicht steuern.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja