Menschen mit Behinderung arbeiten in einer modernen Behindertenwerkstatt (Foto: picture alliance / dpa | Daniel Karmann)

Menschen mit Behinderung sollen besser bezahlt werden

 

Der saarländische Gesundheits·minister Jung will, dass Menschen mit Behinderung mehr Geld für ihre Arbeit bekommen. Zur Zeit verdienen Arbeiter in Werk·stätten für Menschen mit Behinderung meistens nur etwa 200 Euro im Monat. Der saarländische Gesundheits·minister Jung sagt: Das ist zu wenig.

Der saarländische Gesundheits·minister Jung will, dass Menschen mit Behinderung mehr Geld für ihre Arbeit bekommen. Zur Zeit verdienen Arbeiter in Werk·stätten für Menschen mit Behinderung meistens nur etwa 200 Euro im Monat. Der saarländische Gesundheits·minister Jung sagt: Das ist zu wenig. Der Gesundheits·minister schlägt vor: Leute, die in Werk·stätten für Menschen mit Behinderung arbeiten, sollen den Mindestlohn bekommen oder noch mehr. Die Gesetze sagen bisher: Menschen die dort arbeiten, sind keine Arbeitnehmer. Der saarländische Gesundheits·minister Jung will versuchen, dass diese Gesetze in ganz Deutschland geändert werden.


Wörterbuch


Arbeitnehmer

Ein Arbeitnehmer ist jemand, der für eine Firma oder ein Unternehmen arbeitet und dafür bezahlt wird.


Behinderung

Die Vereinten Nationen (UN) sagen: Zur Gruppe der Menschen mit Behinderungen zählen Menschen, die körperliche, seelische oder geistige Probleme haben. Wegen dieser Probleme können Behinderte nicht wie ein nicht behinderter Mensch in der Gesellschaft leben. Gleichzeitig werden die Menschen aber auch durch die Gesellschaft behindert. Ein Beispiel: Ein Rollstuhlfahrer kann ein Gebäude nicht betreten, wenn es nur Treppen, aber keine Rampe gibt.


Gesundheitsminister

Der Gesundheits·minister oder die Gesund·heits·ministerin ist der Chef im Gesund·heits·ministerium. Er oder sie kümmert sich um die Gesund·heit der Menschen, um Kranken·häuser, um Pflege·heime und Alten·heime.


Mindestlohn

Der Mindestlohn ist die untere Grenze für die Bezahlung für eine Arbeit. Weniger als den Mindestlohn darf man für eine Arbeit in Deutschland nicht bekommen. Zur Zeit ist der Mindestlohn in Deutschland bei fast 10 Euro pro Stunde. Er soll auf 12 Euro pro Stunde steigen.


Nachricht anhören

Gesundheitsminister: Menschen mit Behinderung sollen besser bezahlt werden
Audio [SR.de, (c) SR, 09.06.2022, Länge: 01:02 Min.]
Gesundheitsminister: Menschen mit Behinderung sollen besser bezahlt werden
Der saarländische Gesundheits·minister Jung will, dass Menschen mit Behinderung mehr Geld für ihre Arbeit bekommen. Zur Zeit verdienen Arbeiter in Werk·stätten für Menschen mit Behinderung meistens nur etwa 200 Euro im Monat. Der saarländische Gesundheits·minister Jung sagt: Das ist zu wenig.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja