Polizeibeamte während des Einsatzes in Saarbrücken-Klarenthal (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Mann schießt auf Polizisten und tötet sich selbst

 

Ein 67 Jahre alter Mann hat in Saar·brücken-Klaren·thal auf Polizisten geschossen. Dabei hat er einen Polizisten schwer verletzt. Der Polizist musste deswegen ins Kranken·haus.

Der 67 Jahre alte Mann hatte viele Waffen in seinem Haus. Die Polizei wollte dem Mann die Waffen weg·nehmen. Das hatte ein Gericht beschlossen. Das Gericht sagte: Der Mann könnte gefährlich werden. Weil er die Waffen aber nicht abgeben wollte, hat der Mann in seinem Haus in Saar·brücken-Klaren·thal auf die Polizisten geschossen. Danach hat er sich in seinen Haus einge·schlossen. Die Polizei hat dann das Haus umstellt und mit ihm verhandelt, damit er aufgibt. Der Mann hat dann auch nach draußen geschossen, aber niemanden getroffen. Nach mehreren Stunden ist die Polizei in das Haus rein·gegangen. Der Mann war da schon tot. Er hatte sich selbst erschossen und auch seinen Hund getötet.


Nachricht anhören

Mann schießt auf Polizisten und tötet sich selbst
Audio [SR.de, (c) SR, 09.06.2022, Länge: 01:17 Min.]
Mann schießt auf Polizisten und tötet sich selbst

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja