Der Angeklagte im Trierer Amokfahrerprozess und ein Justizbeamter im Gerichtsaal (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Pool | Harald Tittel)

Auto·fahrer in Trier wegen Mordes verurteilt

 

Ein Gericht hat den Mann, der in Trier 5 Menschen mit seinem Auto getötet hat, verurteilt. Die Richter sagen: Es war Mord. Der Mann muss lebenslang in Haft. Er ist im Dezember 2020 durch die Fuß·gänger·zone gerast. Dabei hat er auch viele Menschen verletzt.

Die Richter werfen dem Mann auch eine besonders schwere Schuld vor. Deswegen kann er nicht nach 15 Jahren frei kommen. Der Mann hat eine geistige Erkrankung. Deswegen kommt der Mann in eine geschlossene Psychiatrie.


Nachricht anhören

Auto·fahrer in Trier wegen Mordes verurteilt
Audio [SR.de, (c) SR, 18.08.2022, Länge: 00:48 Min.]
Auto·fahrer in Trier wegen Mordes verurteilt


Wörterbuch


Psychiatrie

Die Psychiatrie ist ein Krankenhaus, in dem Menschen mit geistigen und seelischen Krank·heiten behandelt werden. Manche Menschen mit solchen Krankheiten sind gefährlich für andere. Wenn sie wegen ihrer Krankheit etwas Verbotenes tun, müssen sie in psychiatrische Behandlung. Für diese Menschen gibt es spezielle Kranken·häuser, die sie nicht verlassen dürfen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja