Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

50-Jähriger in Webenheim getötet

  09.09.2021 | 15:30 Uhr

Ein 21 Jahre alter Mann hat offenbar in Webenheim den 50-jährigen Freund seiner Mutter getötet. Vorher sollen die beiden heftig gestritten haben.

Die Tat passierte in der Nacht zum Dienstag (07.09.). Die Staats•anwaltschaft sagt: Der 21-Jährige hat selbst die Polizei angerufen und gesagt, dass er den Freund seiner Mutter erstochen hat. Er ließ sich auch ohne Widerstand festnehmen.

Der 21-Jährige sitzt nun im Gefängnis. Warum hat der 21-Jährige den Freund seiner Mutter erstochen? Das weiß die Staatsanwaltschaft noch nicht genau. Sie sagt aber: In der Vergangenheit gab es immer wieder Streit - auch zwischen der Mutter und ihrem Freund. Auch in dieser Nacht soll es einen heftigen Streit gegeben haben.


Nachrichten anhören

50-Jähriger in Webenheim getötet
Audio [SR.de, (c) SR, 09.09.2021, Länge: 01:12 Min.]
50-Jähriger in Webenheim getötet


Wörter·buch

Staats·anwaltschaft

Die Staats·anwaltschaft ist eine Behörde. Dort arbeiten mehrere Staats·anwälte zusammen.

Ein Staats·anwalt oder eine Staats·anwältin kennt sich gut mit Gesetzen aus. Er oder sie arbeitet mit der Polizei zusammen. Er oder sie prüft, ob jemand etwas Verbotenes getan hat. Man sagt dann: Der Staats·anwalt oder die Staats·anwältin ermittelt. Der Staats·anwalt oder die Staats·anwältin darf nur dann ermitteln, wenn er oder sie gute Gründe hat, jemanden zu verdächtigen. Hat jemand etwas Verbotenes getan? Dann fordert die Staats·anwaltschaft vor Gericht eine Strafe.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja