Organspende-Ausweis  (Foto: BZgA/Hardy Welsch)

Mehr Organspenden in 2018

  11.01.2019 | 10:26 Uhr

Die Organspende hat sich im vergangenen Jahr erstmals seit dem Jahr 2010 wieder deutlich positiv entwickelt. Im Saarland konnten 56 Organe für die Transplantation freigegeben werden, neun mehr als im Vorjahr. Bundesweit waren es mehr als 3000 gespendete Organe.

Laut Informationen der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) hat die Zahl der gespendeten Organe im Saarland um etwa 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Die absolute Zahl der Organspender hat sich ebenfalls von 16 auf 18 gesteigert. Nach Angaben der DSO werden die Organe bundesweit sowie im Ausland transplantiert.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte das Bundeskabinett das „Gesetz für bessere Zusammenarbeit und bessere Strukturen bei der Organspende“ vorgelegt. Laut DSO-Vorstand Axel Rahmel hilft das neue Gesetz dabei, bessere Rahmenbedingungen für Patienten, Angehörige und Kliniken zu schaffen. „Das darf uns jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es in 2019 noch viel zu tun gibt“, so Rahmel.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 11.01.2019 berichtet.