Straßenschild mit der Aufschrift "France" (Foto: dpa/Kay Nietfeld)

Frankreich lockert ab Montag Corona-Beschränkungen

Sabine Wachs   07.05.2020 | 18:53 Uhr

In Frankreich werden die Corona-Beschränkungen ab Montag gelockert. Das Land ist in rote und grüne Regionen eingeteilt. In den roten Regionen, in denen sich das Virus noch relativ stark verbreitet, treten einige Lockerungen erst später in Kraft.

Corona-Lockerungen auch in Grand Est
Audio [SR 3, (c) SR, 07.05.2020, Länge: 01:05 Min.]
Corona-Lockerungen auch in Grand Est

Paris und die umliegende Region Île-de-France gehören zu den roten Regionen. Auch die an Deutschland grenzende Region Grand Est bleibt vorerst rot. Trotzdem werden auch in diesen roten Regionen die ersten Lockerungen am Montag in Kraft treten, erklärte Premierminister Edouard Philippe. Alle Menschen, die in Frankreich leben, dürfen sich ab Montag wieder ohne Passierschein und ohne triftigen Grund draußen bewegen.

Allerdings bleiben Beschränkungen der Bewegungsfreiheit bestehen. Niemand darf sich weiter als hundert Kilometer Luftlinie von seinem Wohnort entfernen. Ausgenommen sind Dienstreisen und familiäre Notfälle, für diese ist allerdings wieder ein Passierschein notwendig. Die Grenzen, erklärte Innenminister Christophe Castaner, bleiben bis mindestens 15. Juni geschlossen. Ausnahmen gelten bereits für Grenzpendler.

Nun kommen weitere Regelungen hinzu, zum Beispiel für Eltern, die sich die Kinderbetreuung teilen, für Menschen in familiären Notsituationen oder auch für Erntehelfer.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 07.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja