Manfred Lenz (Foto: FC 08 Homburg)

Homburger Rekordspieler Manfred Lenz gestorben

  17.06.2021 | 15:32 Uhr

Der frühere Homburger Fußballspieler und Trainer Manfred Lenz ist tot. Wie der FC Homburg mitteilte, starb Lenz am Mittwochabend nach langer Krankheit im Alter von 73 Jahren.

Mehr als 500-mal streifte Manfred Lenz von 1973 bis 1986 das Trikot des FC 08 Homburg über. In dreizehn Jahren traf er in 421 Punktspielen 122-mal ins gegnerische Tor. "Keiner lief häufger für die Grün-Weißen auf, keiner erzielte mehr Tore", so der FC Homburg in einer Pressemitteilung.

Zu Lenz' größten Erfolgen gehörten unter anderem die Deutsche Amateurmeisterschaft 1983 und der Aufstieg in die Bundesliga 1986. Nach langer schwerer Krankheit ist Manfred Lenz am Mittwochabend im Alter von 73 Jahren verstorben.

FC 08 Homburg "erschüttert und sehr traurig"

Nach seiner aktiven Karriere als Spieler war Lenz zeitweise Trainer bei seinem ehemaligen Verein und trat auch als sportlicher Leiter in Aktion. Seit 2013 trat er zunächst als Berater und später als Repräsentant des FC 08 Homburg auf. Krankheitsbedingt zog er sich in den letzten Jahren von seinen Ämtern zurück.

Der FC 08 Homburg zeigte sich in seiner Pressemitteilung erschüttert und sehr traurig über die Nachricht vom Tod seines ehemaligen Spielers, und drückt seinen Angehörigen sein aufrichtiges Mitgefühl und tiefe Anteilnahme aus. "Manfred Lenz war ein Vorbild für uns alle, wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren."

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.06.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja