Läufer auf einer Tartanbahn (Foto: dpa)

Spitzensportler werden noch bis Olympia 2021 gefördert

Thomas Braml   07.05.2020 | 19:51 Uhr

Die Sportstiftung Saar hat den Spitzensportlern im Land finanzielle Unterstützung bis zu den Olympischen Spielen 2021 zugesichert. Unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Klaus Steinbach hat die Stiftung beschlossen, die Förderung des Sports trotz der aktuell schwierigen Lage ohne Abstriche fortzuführen.

75 Prozent des Jahresetats von 150-200.000 Euro werden für den Spitzensport weiterhin zur Verfügung gestellt. Damit tritt die Sportstiftung Saar der Sorge von Athletinnen und Athleten entgegen, künftig finanzielle Einschnitte hinnehmen zu müssen.

Video [aktueller bericht, 07.05.2020, Länge: 3:04 Min.]
Sportstiftung Saar unterstützt Spitzensport

Klaus Steinbach bekräftigte, wir wollen unseren 22 Sportlerinnen und Sportlern aus dem Perspektivkader und dem Team Tokio 2020 Planungssicherheit geben und der Abwanderung zu finanzkräftigeren Vereinen gegensteuern.

Offen ist, wie sich die Neustrukturierung des LSVS auf die Athleten auswirkt, ob die Sponsoren sich weiter Sportförderung im Lande leisten können und ob der Meisterschafts- und Ligenbetrieb nach Corona und rechtzeitig vor den Olympischen Spielen wieder in Gang kommt.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" im SR Fernsehen am 07.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja