Wahl-O-Mat zur Landtagswahl im Saarland 2022 (Foto: Bundeszentrale für politische Bildung)

Wahl-O-Mat bislang 100.000 mal genutzt

Lisa Krauser / Onlinefassung: Anne Staut   22.03.2022 | 16:18 Uhr

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl im Saarland ist bisher rund 100.000 Mal genutzt worden. Das ist weniger als noch bei der Landtagswahl 2017. Grund dafür ist laut Landeszentrale für politische Bildung auch die derzeitige Nachrichtenlage.

Der Wahl-O-Mat ist bei der Landtagswahl 2022 bisher deutlich weniger genutzt worden als noch bei der Landtagswahl 2017. Das hat die Landeszentrale für politische Bildung mitgeteilt.

Geringe Nachfrage wegen Ukraine-Krieg

Vor fünf Jahren ist der Wahl-O-Mat bis zum Wahltag knapp 300.000 Mal genutzt worden, sagt Erik Harms-Immand von der Landeszentrale. In diesem Jahr ist der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl bisher rund 100.000 Mal genutzt worden.

Nach Einschätzung von Harms-Immand hat die geringere Nachfrage mit der Themenlage zu tun. Der saarländische Wahlkampf werde dieses Jahr vom Ukraine-Krieg thematisch überlagert. Der russische Angriff auf die Ukraine hatte am Tag nach der Veröffentlichung des Wahl-O-Maten begonnen.

Vor fünf Jahren sei die bundesweite Berichterstattung über die Landtagswahl im Saarland außerdem größer gewesen, da sie damals den Auftakt des Wahljahres mit dem Höhepunkt der Bundestagswahl gebildet hatte, so Harms-Immand.

38 Thesen zu politischen Themen

Der Wahl-O-Mat ist ein Online-Tool, mit dem Nutzer ihre Meinung mit den Positionen der verschiedenen Parteien abgleichen können. Bei der Landtagswahl am Sonntag treten 18 Parteien an.

Der Wahl-O-Mat gleicht 38 Thesen zur politisch relevanten Themen ab, wie beispielsweise zum Wahlrecht ab 16 Jahren, zum Windkraft-Ausbau oder zum Corona-Impfpflicht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.03.2022 berichtet.


Informationen zur Landtagswahl

Übersicht
Die Landtagswahl 2022 im Saarland
Ergebnisse, Analysen, Folgen - im Dossier zur Landtagswahl 2022 stellen wir alles zusammen, was saarländische Wählerinnen und Wähler wissen müssen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja