Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne gesteckt.  (Foto: picture alliance/Bernd Weißbrod/dpa)

Saarbrücker Wahlpanne ohne Folgen

Stephan Deppen   29.05.2019 | 13:03 Uhr

Die Panne bei der Wahl zum Bezirksrat Saarbrücken-Halberg hat keine Auswirkungen auf die Stimmen- und Sitzverteilung im Bezirksrat gehabt. Zu diesem Ergebnis ist der Gemeindewahlausschuss der Landeshauptstadt gekommen. In dem Wahlbezirk waren am Sonntag teilweise falsche Stimmzettel ausgegeben worden.

Der Gemeindewahlausschuss der Landeshauptstadt hat geprüft und entschieden: Das Endergebnis ist für alle Wahlen in Saarbrücken amtlich. Die betroffenen 131 falschen Stimmzettel im Wahllokal Feuerwehrgerätehaus Fechingen sind als ungültig gewertet worden, so wie es das Wahlrecht vorsieht. Das Wahlgeheimnis ist auch durch die Untersuchung vollständig gewahrt worden.

Video [aktueller bericht, 29.05.2019, Länge: 3:42 Min.]
Pannen bei der Wahl

Selbst für den statistisch äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass alle 131 nun ungültig gewerteten Stimmzettel auf denselben Kandidaten oder Partei entfallen wären, hätte es die Ergebnisreihenfolge nicht verändert. Insofern hat die Panne keine Auswirkungen auf die Sitzverteilung im Bezirksrat Saarbrücken Halberg gehabt. Eine Wahlwiederholung ist deshalb auch nicht notwendig. Bei der Wahl waren insgesamt 12.405 Stimmen abgegeben worden.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 29.05.2019 berichtet.   

Artikel mit anderen teilen