Der deutsche Bundestag in Berlin (Foto: dpa/Kay Niedfeld)

Das waren die wahlentscheidenden Themen

  26.09.2021 | 20:22 Uhr

Soziale Sicherheit, Wirtschaft und Arbeit sowie Umwelt und Klima waren nach Angaben der Meinungsforscher von infratest dimap die entscheidenden Themen bei der Bundestagswahl 2021. Eine kleinere Rolle spielten hingegen Steuern und Finanzen, der Umgang mit der Coronapandemie, Zuwanderung sowie Europa und internationale Politik.

Soziale Sicherheit war für die meisten der von ifratest dimap Befragten* das wahlentscheidende Thema. Für 28 Prozent spielte es die wichtigste Rolle. Vor allem bei den Anhängern der SPD hatte es höchste Priorität (44 Prozent).

Gleichauf dahinter folgten die Themenfelder Wirtschaft und Arbeit sowie Umwelt und Klima. Jeweils 22 Prozent nannten diese als wahlentscheidend. Dabei gab es große Unterschiede unter den Parteianhängern. Während 43 Prozent der CDU-Anhänger Wirtschaft und Arbeit, aber nur 8 Prozent Umwelt und Klima als wichtigste Themen nannten, waren es bei den Grünen 82 Prozent beim Klima und nur zwei Prozent beim Thema Arbeit.

Scholz mit großem Vorsprung

Weitere für die Wahlentscheidung wichtige Themen waren Steuern und Finanzen, der Umgang mit der Corona-Pandemie und die Zuwanderung. Jeweils sieben Prozent nannten eines dieser Themen als entscheidend. Für vier Prozent galt das für das Thema Europa und internationale Politik.

Im Rennen ums Kanzleramt hatte SPD-Kandidat Olaf Scholz bei der Befragung vor der Wahl deutlich die Nase vorn: 56 Prozent der Befragten waren mit ihm zufrieden, Annalena Baerbock von den Grünen kam auf 32 , Armin Laschet auf 25 Prozent.

* Im Auftrag der ARD führte infratest dimap vom 20. bis 22. September per zufallsbasierter Telefon- und Onlinebefragung eine repräsentative Befragung der wahlberechtigten Bevölkerung im Bundesgebiet durch.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja