Behinderten-Wohnheim (Foto: SR)

Weitreichende Einschränkungen in Corona-Zeiten

Georg Gitzinger   07.04.2020 | 20:16 Uhr

Die Corona-Beschränkungen betreffen seit drei Wochen auch die vielen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung im Saarland. Besuche in den Wohnheimen sind nicht mehr erlaubt und es gelten strengere Ausgangsbeschränkungen - zum Schutz der Betroffenen.

Im August-Ludwig-und-Hanni-Deppe-Wohnheim in Sankt Wendel gelten seit drei Wochen strenge Zugangsbeschränkungen. Die Lebenshilfe St. Wendel betreut insgesamt 1500 Menschen mit Handicap, bislang ist noch niemand an Covid-19 erkrankt. Alleine oder in Gruppen dürfen die Brwohner nicht raus, nur Spaziergänge oder -fahrten mit einem Betreuer sind erlaubt. Normalerweise leben die Menschen hier deutlich freier.

Die Coronakrise für Menschen mit Behinderung (07.04.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 07.04.2020, Länge: 02:36 Min.]
Die Coronakrise für Menschen mit Behinderung (07.04.2020)

Menschen mit Behinderungen sind Risikopatienten

In der Lebenshilfe-Zentrale in Sankt Wendel tagt täglich ein Krisenstab bei einer Lagebesprechung. Ziel ist es, solange wie möglich die Schutzmaßnahmen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig Vorbereitungen für den Ernstfall zu treffen. Hermann Scharf, Geschäftsführer der Lebenshilfe: "Unsere Schwerst- und Mehrfachbehinderten Menschen verstehen Corona nicht. Sie würden gerne ihre Kontakte zu Menschen weiter ausüben, und das müssen wir ihnen leider untersagen, was uns unendlich schwerfällt." Schwerst- und mehrfach behinderte Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist, gehören zu den Risikopatienten.

Fehlende Schutzkleidung

Auch für die Lebenshilfe stellt die Beschaffung von ausreichend Schutzkleidung für alle ihre Beschäftigten ein Problem dar. "Wir brauchen Schutzanzüge, wir brauchen Visiere", so Peter Schön, ebenfalls Lebenshilfe-Geschäftsführer. "Was das Thema Desinfektion anbelangt, da sind wir mittlerweile einigermaßen gut versorgt, aber die Maskenproblematik, die ist bundesweit, die ist weltweit virulent und da müssen wir unbedingt ran."

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" vom 07.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja