Eine Frau versucht sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen. (Foto: dpa/Maurizio Gambarini)

Mehr Fälle auch im Saarland

Renate Wanninger / Onlinefassung: Markus Person   23.04.2020 | 16:26 Uhr

Wie in anderen Bundesländern gibt es seit der Corona-Krise auch im Saarland etwas mehr Fälle von häuslicher Gewalt. Den leichten Anstieg bestätigte die Interventionsstelle des Sozialdienstes Katholischer Frauen dem SR.

In den vergangenen vier Wochen wurden bei der Interventionsstelle 70 Fälle häuslicher Gewalt registriert. Das seien etwa 20 mehr gewesen als im Vergleichszeitraum im vergangenen Jahr. Auffallend sei, dass die Frauen die anschließenden Beratungstermine fast alle wahrnehmen würden, kaum ein Treffen würde abgesagt. Das sei vorher nicht der Fall gewesen.

Plätze in Frauenhäusern frei

Einfluss der Corona-Quarantäne auf häusliche Gewalt
Audio [SR 3, (c) SR, 23.04.2020, Länge: 03:00 Min.]
Einfluss der Corona-Quarantäne auf häusliche Gewalt

In den drei saarländischen Frauenhäusern sind derzeit noch acht Plätze frei. Die Trägerin, die Arbeiterwohlfahrt, teilte mit, man sei darauf eingestellt, dass der Bedarf an Plätzen steigen könnte. Deshalb gebe es eine enge Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium. Dort heißt es, für den Fall einen erhöhten Bedarfs sei bereits mit dem Landkreistag Vorsorge getroffen worden.

Mehr Nutzer von Notrufnummern

Das Bundesfamilienministerium meldet unterdessen, dass es einen deutlichen Anstieg bei der „Nummer gegen Kummer“ verzeichnet. Beim Elterntelefon fanden im März 22 Prozent mehr Beratungen statt als im Februar dieses Jahres. Bei der Onlineberatung für Kinder und Jugendliche lag der Anstieg bei 26 Prozent.

Zunahme erwartet
Wie sich Frauen gegen häusliche Gewalt schützen können
Im kleinsten Kreis zu Hause – was gegen das Coronavirus wirken soll, kann in manchen Familien gefährlich werden. Es droht eine Zunahme häuslicher Gewalt. Wir erklären, wie sich besonders Frauen dagegen schützen können.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja