Wiedereröffnung der Modernen Galerie des Saarlandmuseums (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz zieht positive Bilanz

  15.01.2019 | 06:42 Uhr

Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz hat mit knapp 120.000 Besuchern eine positive Bilanz für das Jahr 2018 gezogen. Allein in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums seien rund 57.000 Besucher gezählt worden. Die Schlosskirche mit 35.200 und die Römische Villa Nennig mit knapp 15.000 Besuchern konnten den Angaben zufolge ihren konstanten Besucherzuspruch halten.

Highlight der insgesamt elf Ausstellungen, die in den Häusern der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz präsentiert wurden, war nach Angaben der Stiftung die Schau Slevogt und Frankreich in der Modernen Galerie. Bis zum 31. Dezember habe die Ausstellung rund 22.000 Kunstinteressierte angelockt und sei am 13. Januar mit insgesamt rund 29.000 Besuchern zu Ende gegangen. Die 83 regulären Führungen, die angeboten wurden, seien durchgehend ausgebucht gewesen. Weitere 190 Führungen wurden von privaten Gruppen zusätzlich geordert.

Den 2017 vollendeten Erweiterungsbau, in der auch die Installation der amerikanischen Künstlern Pae White zu sehen war, bezeichnete die Stiftung als Publikumsmagneten. Insgesamt 124 Gruppen hätten sich für eine private Führung angemeldet, davon 49 Schulklassen und Kindergärten.

Duckomenta der Publikumsliebling im Zeitungsmuseum

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte mit der Alten Sammlung am Schlossplatz verzeichnete 5500 Besucher. Die Präsentation Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken zog bisher 1700 Besucher an. "Im Deutschen Zeitungsmuseum entpuppte sich die Duckomenta als Publikumsliebling", so die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz. Bis zum 31. Dezember konnten 2600 Eintritte verzeichnet werden.


Ausstellungen im Jahr 2019

Auch in diesem Jahr bietet zeigt die Stiftung sowohl in der Modernen Galerie als auch im Deutschen Zeitungsmuseum viele Ausstellungen.


Ausstellungen in der Modernen Galerie


Giuseppe Penone
ab 13. April

Nach Pae White ist Giuseppe Penone der zweite international agierende Künstler, der den 14 Meter hohen Ausstellungsraum im Zentrum des Erweiterungsbaus mit einer ortsspezifischen Installation gestaltet.


Von schön bis schaurig – Das Bild vom Tier. Kinder- und Familienausstellung
13. April bis 28. Juli 2019

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Arbeiten auf Papier sowie von Skulpturen mit Tiermotiven aus dem eigenen Bestand. Mit Entdeckungs- und Mitmachstationen richtet sich die Schau besonders an Kinder und Familien.


Katharina Hinsberg
ab 20. Juni 2019

Katharina Hinsberg ist eine derjenigen zeitgenössischen Künstlerinnen, die den Begriff der Zeichnung mit markanten Arbeiten nachhaltig erweitert hat. Die Künstlerin wird für den Panoramaraum im 3. Obergeschoss des Erweiterungsbaus eine Arbeit in situ realisieren.


Hans-Peter Feldmann – 100 Jahre
24. August bis 17. November 2019

Das Werk „100 Jahre“ von Hans-Peter Feldmanns zeigt in 101 Fotografien jeweils ein Individuum im Alter von 8 Wochen bis 100 Jahren.


Rodin / Nauman
21. September 2019 bis 26. Januar 2020

Die Ausstellung konfrontiert das Schaffen zweier Revolutionäre der Kunst im 19. und 20. bzw. 21. Jahrhundert: Auguste Rodin und Bruce Nauman. Beide haben die Möglichkeiten von Skulptur auf den Prüfstand gestellt und entscheidend erweitert.


Man Ray – zurück in Europa
7. Dezember 2019 bis 8. März 2020

In ihrem Kern geht die Ausstellung von Man Rays weitgehend vergessenen Ausstellungsbeteiligungen in Saarbrücken 1951-1954 aus. 1952 hielt sich Man Ray in Saarbrücken auf. Seltene Spuren davon werden in der Ausstellung präsentiert.


Ausstellungen im Deutschen Zeitungsmuseum


Technische Paradiese. Die Zukunft in der Karikatur des 19. Jahrhunderts
29. Juni bis 1. September 2019

Die Ausstellung zeigt Zeichnungen von George Cruikshank, William Heath, Jean-Jacques Grandville, Honoré Daumier, Albert Robida, Wilhelm Busch, Heinrich Kley und viele andere.


Faszination Mond. Eine Mitmachausstellung für Kinder
26. Oktober 2019 bis 28. Juni 2020

Präsentiert werden zahlreiche Exponate zur ersten bemannten Mondlandung der NASA. Darüber hinaus werden auch weitere Themen rund um unseren Erdtrabanten für die jüngeren Ausstellungsbesucher anschaulich aufbereitet und mittels Mitmachstationen erlebbar gemacht.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 15.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen