Saarländisches Staatstheater (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Staatstheater will am 1. Juni öffnen

  21.05.2021 | 12:05 Uhr

Ab dem 1. Juni können Theaterfans sich wieder auf Livevorstellungen des Saarländischen Staatstheaters freuen. Am Eröffnungstag zeigt das Große Haus die Wiederaufnahme des Stückes "Amadeus". Der Besuch der Vorstellung ist mit einem negativen Coronatest oder für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis möglich.

Möglich ist die Wiederaufnahme des Spielbetriebs durch die sinkenden Coronazahlen. Dadurch kann der Regionalverband Saarbrücken am Samstag wieder zu den Regelungen des Saarland-Modells zurückkehren.

Auf dem Programm stehen nach der Wiedereröffnung des Theaters auch zwei Premieren. Am 2. Juni zeigt die Alte Feuerwache "Puck träumt eine Sommernacht", ein Schauspiel nach William Shakespeares‘ Sommernachtstraum. In der sparte 4 ist am 5. Juni "Das Knurren der Milchstraße" von Bonn Park zu sehen. Außerdem sind Vorstellungen der Oper "Macbeth Underworld" und des Musicals "Hair" im Großen Haus geplant.

Negativer Coronatest notwendig

Für den Besuch des Theaters ist weiterhin ein negativer Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, Voraussetzung. Für vollständig Geimpfte und Genesene entfällt die Testpflicht, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen können.

Karten für Vorstellungen bis einschließlich zum 13. Juni sind ab dem 25. Mai im Vorverkauf erhältlich. Am Dienstag, 9. Juni, geht der Vorverkauf für spätere Termine weiter.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja