Das Stück "Das kleine Gespent" aufgeführt auf der Naturbühne Gräfinthal (Foto: SR Fernsehen)

Naturbühne Gräfinthal gut besucht

  27.08.2018 | 08:05 Uhr

Der Kulturverein von Bliesmengen-Bolchen zieht eine positive Bilanz der diesjährigen Freiluft-Theater-Saison. Wie die Veranstalter mitteilten, sahen sich rund 20.000 Besucher eine der Vorstellungen auf der Naturbühne Gräfinthal an. Das sind ungefähr genauso viele wie im vergangenen Jahr.

Obwohl zwei Vorstellungen wegen starken Regenfällen und Überschwemmung regelrecht ins Wasser fielen ist es auf der Natürbühne Gräfinthal nach Angaben der Veranstalter in dieser Saison wieder sehr gut gelaufen. Wie bereits im vergangenen Jahr kamen rund 20.000 Besucher, um eine der Vorstellungen zu sehen. Eine Bilanz, über die sich die die Vorsitzende des Kulturvereins Bliesmengen-Bolchen, Kathrin Wannemacher, freut: "Wir sind sehr zufrieden".

Unter der Spielleitung von Wilken Schütz und Kathrin Wannemacher wurde das Kinderstück "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler 14 Mal aufgeführt. Die Komödie "Maria, ihm schmeckt`s nicht" von Jan Weiler wurde achtmal gespielt. Die Spielleitung hatten Edgar Bachmann und Gudrun Zapp. Alle 22 Vorstellungen erfolgten durch die Spielgruppe des Kulturvereins Bliesmengen-Bolchen. Es waren bei den Stücken über 80 Akteure Einsatz.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 27.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen