Ein Musiker spielt die "Ode an die Freude" am 22.03.2020 (Foto: Felix Schneider / SR)

"Ode an die Freude" schallt durchs Saarland

Thomas Braun / mit Informationen von Pasquale D'Angiolillo   22.03.2020 | 21:38 Uhr

Über die sozialen Netzwerke waren am Sonntag deutschlandweit Musiker dazu aufgerufen, aus ihren Fenstern heraus gemeinsam die "Ode an die Freude" zu spielen. Im Saarland sind viele diesem Aufruf gefolgt.

"Freude schöner Götterfunken" hallte es um 18.00 Uhr durch saarländische Straßen - ob in Blickweiler, Tholey oder im Saarbrücker Nauwieser Viertel. Darunter waren Hobbymusiker und Profimusiker, so wie Tom und Sue Lehmann aus dem Heusweiler Ortsteil Eiweiler.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 22.03.2020, Länge: 3:27 Min.]
Musik im Innenhof

Sie sei sehr beeindruckt von der Aktion in Italien gewesen, die als Vorbild für den deutschen Aufruf diente. Auch dort haben Musiker trotz der angespannten Situation von ihren Balkonen und aus den Fenstern heraus gemeinsam musiziert. "Da hab ich gedacht, das muss bei uns auch gehen", sagte Sue Lehmann. Viele ihrer Auftritte wurden wegen der Corona-Krise abgesagt, auch ihre Musikschule ist vorerst dicht. Es sei ihr jetzt aber trotzdem wichtig, "dass ich jetzt nicht da sitze und mich gräme."

Viele Saarländer machten mit

Freude schöner Götterfunken
Video [SR.de, (c) SR, 22.03.2020, Länge: 00:51 Min.]
Freude schöner Götterfunken

Dass die Aktion großen Anklang fand, zeigen die Reaktionen auf der SR.de-Facebookseite. Dutzende Musiker haben dort ihre Videos aus allen Ecken des Saarlandes geteilt. Übrigens nicht überall erklang Beethovens Ode. In St. Ingbert hörte man auch das Steigerlied.

Über dieses Thema berichtete der aktuelle bericht im SR Fernsehen am 22.03.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja