Naturbühne Gräfinthal 2017: Aufführung des Theaterstücks Michel von Lönneberga (Foto: Imago/Becker&Bredel)

Naturbühne zieht positive Bilanz

  28.08.2017 | 09:10 Uhr

Die Naturbühne Gräfinthal hat in dieser Spielzeit rund 20.000 Besucher gezählt. Nach Angaben der Veranstalter waren dies etwa 5600 mehr als im vergangenen Jahr. Spielleiter Wilken Schütz zeigte sich mit dem Saisonverlauf zufrieden und sprach von einem großen Erfolg.

Insgesamt gab es in dieser Saison 22 Aufführungen. Highlight der Spielzeit: das Kinderstück "Michel aus Lönneberga", das 16 Mal aufgeführt wurde und rund 17.300 Besucher anlockte. Das Erwachsenenstück "Lumpazivagabundus" sahen bei sechs Aufführungen etwa 2700 Besucher.

Mit den 20.000 Besuchern hat die Naturbühne ihre Bilanz aus dem vergangenen Jahr deutlich übertroffen. 2016 waren rund 5600 Menschen weniger nach Gräfinthal gekommen als in diesem Jahr. Für Wilken Schütz, Spielleiter von "Michel aus Lönneberga" ein Grund zur Freude. ,,Wir sind mit dem Saisonverlauf sehr, sehr zufrieden. Wir  hatten einen Bombenerfolg".

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 28.08.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen