Nacht der offenen Kirchen 2017: Basilika St. Johann, Saarbrücken (Foto: Nacht der Kirchen)

15.000 Besucher bei "Nacht der Kirchen"

  09.06.2019 | 21:30 Uhr

Die elfte "Nacht der Kirchen" hat im Saarland zahlreiche Besucher angelockt. Nach ersten Schätzungen des Evangelischen Kirchenkreises Saar-Ost und des Bistums Trier kamen rund 15.000 Interessierte zu den zahlreichen Events in den geöffneten Kirchenhäusern.

Bei der elften Auflage der Kirchennacht hatten 50 Gotteshäuser in der Zeit von 18 bis 23 Uhr geöffnet, wie die evangelischen Kirchenkreise an der Saar am Montag mitteilten. Auf dem Programm standen Gottesdienste, Gospel- und Barockmusik. Aber auch Rap-Darbietungen und Poetry-Slams, Theatervorführungen und Comedy wurden geboten, um den Besucherinnen und Besuchern die Kirchenräume neu erfahrbar zu machen.

Gemeinsames Kulturangebot

Viele evangelische und katholische Gemeinden gestalteten ihr Kulturangebot gemeinsam. Erstmals beteiligte sich die Neuapostolische Kirche. Der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Saar-Ost, Markus Karsch, freute sich am Montag über die gute Resonanz: "Kinder, Jugendliche, Senioren, sogar ganze Familien machten mit!"

Auch Kirchenferne und Menschen anderer Religionen hätten das Angebot wahrgenommen. Zum ersten Mal war die "Nacht der Kirchen" im Saarland mit einer Open-Air-Veranstaltung eröffnet worden. Zu dem Konzert der Messdiener-Band "Holytones" waren den Angaben zufolge über 600 Menschen am Sonntagabend auf den Saarbrücker Ludwigsplatz gekommen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.06.2016 berichtet.

Artikel mit anderen teilen