Die neu gestaltete Trophäe Max Ophüls Preis des Filmfestivals (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Filmfestival Max-Ophüls-Preis wird 40

Barbara Grech   14.12.2018 | 13:00 Uhr

Das Filmfestival Max Ophüls Preis feiert im Januar sein 40-jähriges Bestehen. Deshalb gibt es zur Jubiläumsausgabe auch eine eigene Filmreihe, die neben dem Wettbewerb laufen wird. Am Freitag wurde das Programm des Festivals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Filmfestival Max-Ophüls-Preis wird 40
Audio [SR 3, Barbara Grech, 14.12.2018, Länge: 02:59 Min.]
Filmfestival Max-Ophüls-Preis wird 40

62 Filme in den Kategorien Spielfilm, mittellang und Kurzfilm sowie Dokumentarfilm werden vom 14. bis 20. Januar im Rahmen des Wettbewerbs gezeigt. Außerdem gibt es extra eine Filmreihe mit Preisträgern der letzten 40 Festivaljahre mit teilweise namhaften Regisseuren, für die das Filmfestival Max Ophüls Preis der Beginn einer langjährigen Karriere war. Der Ehrenpreisträger wird in diesem Jahr die bekannte Schauspielerin Iris Berben sein.

Video [aktueller bericht, 14.12.2018, Länge: 2:55 Min.]
Blick auf das kommende Filmfestival Max-Ophüls-Preis

Zum Geburtstag des Festivals stockt die Stadt Saarbrücken den Etat um 70.000 Euro auf, so dass das Budget künftig bei 400.000 Euro liegt. Außerdem stiftet Dillinger/Saarstahl einen Publikumspreis für Dokumentarfilme in Höhe von 5000 Euro. Der Kartenvorverkauf für das Filmfestival Max Ophüls Preis beginnt traditionell mit der blauen Stunde am 5. Januar im diesjährigen Lolas Bistro, das im Saarforum der ehemaligen Hauptpost am Saarbrücker Hauptbahnhof eingerichtet wird.

Video [aktueller bericht, 14.12.2018, Länge: 4:27 Min.]
Interview mit Svenja Böttgers, Leiterin des Filmfestival Max-Ophüls-Preis

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 14.12.2018.

Artikel mit anderen teilen