Eindrücke von der Preisverleihung des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis (Foto: Sebastian Knöbber)

Max Ophüls Preis 2021 ausschließlich online

  20.11.2020 | 12:03 Uhr

Die 42. Ausgabe des Filmfestival Max Ophüls Preis wird vom 17. bis 24. Januar ausschließlich online stattfinden - auf einer eigens für das Festival entwickelten Streaming-Plattform. Die Zuschauer können in den Publikumswettbewerben über ihren Favoriten abstimmen.

Im Zentrum des Filmfestivals sollen wie gewohnt, die vier Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm stehen - wenn auch in leicht reduzierter Form. Auch die Eröffnung und die Preisverleihung sollen online stattfinden. Zusätzlich ist als Ergänzung des Programms ein neuer kostenloser linearer Web-Kanal geplant.

Video [aktueller bericht, 20.11.2020, Länge: 3:18 Min.]
Max Ophüls Preis 2021 nur online

Präsenzveranstaltung später im Jahr

Max Ophüls Preis 2021 ausschließlich online
Audio [SR 3, Barbara Grech, 20.11.2020, Länge: 00:50 Min.]
Max Ophüls Preis 2021 ausschließlich online

"Es hilft kein Wünschen und kein Hoffen: Die aktuellen Umstände erfordern im Sinne der Vernunft ein flexibles Umdenken in der Ausgestaltung unseres Filmfestivals", sagten die Festivalleiterin Svenja Böttger und der künstlerische Leiter Oliver Baumgarten. Es würden jetzt alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um den Festivalcharakter mit innovativen Formaten und lebendigen Ideen ins Digitale zu übertragen.

Die digitale Ausgabe des Festivals solle eine Plattform bieten, um in Zeiten der Pandemie die Arbeiten junger Filmschaffender zu würdigen, zu diskutieren und ihnen eine breite Öffentlichkeit zu bieten. Um die Kino-, Event- und Hotelbranche trotzdem zu unterstützen, solle ein Teil des Festivals später im Jahr als Präsenzveranstaltung mit Vorführungen in den Kinos stattfinden. Daran sollen auch die Preisträger teilnehmen.

Filmfestival mit Tradition

Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist das wichtigste Nachwuchs-Filmfestival des jungen deutschsprachigen Films. Seit über 40 Jahren sind hier Filme junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu sehen. Das Filmfestival war dabei für viele von ihnen die Startrampe für eine bedeutende Filmkarriere. Im Saarland zählt das Festival zu den bedeutendsten Kulturveranstaltungen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja