Szene aus dem Film 'Der Läufer' (Foto: Contrast Film)

Der Läufer

Eine Rezension von Katrin König  

Jonas läuft, denn das kann er besonders gut. Deswegen ist er auch einer der besten Langstreckenläufer der Schweiz. Momentan bereitet er sich auf sein großes Ziel vor: den olympischen Marathon. Aber Jonas läuft nicht nur, um zu trainieren, sondern auch um zu Vergessen. Doch irgendwann hilft das Laufen nicht mehr.

Bewertung: Zwei von drei Herzen

Jonas Widmer (Max Hubacher) ist ein disziplinierter junger Mann: Er feiert sportliche Erfolge, lebt in einer glücklichen Beziehung mit Simone (Annina Euling) und auch seine berufliche Tätigkeit als Koch scheint ihn zu erfüllen. Aber sein Leben hat eine Schattenseite, die zu Tage tritt, als er die Titelverteidigung seines Heimlaufes verpasst. Die Erinnerungen an seinen verstorbenen Bruder, die er offenbar nicht verarbeitet hat, schleichen sich nach und nach in den Alltag von Jonas hinein.

SR Lounge: Der Läufer
Video [SR.de, (c) SR, 15.01.2019, Länge: 04:29 Min.]
SR Lounge: Der Läufer

Anfänglich versucht er, im wahrsten Sinne des Wortes, vor der Trauer davonzulaufen, schleicht sich dafür nachts aus der Wohnung um zu trainieren und gleichzeitig zu vergessen. Doch ab einem gewissen Punkt reicht das reine Laufen nicht mehr aus und Jonas’ Leben gerät zunehmend aus den Fugen, als seine nächtlichen Streifzüge in brutale körperliche Gewalt aufgehen.

Vielversprechend mit Tiefgang

Currywurstreport mit Max Hubacher
Video [SR.de, (c) Pasquale D'Angiolillo, 15.01.2019, Länge: 02:38 Min.]
Currywurstreport mit Max Hubacher

Verzweiflung, Trauer und der Umgang damit werden in Hannes Baumgartners Spielfilmdebüt eindrucksvoll von Max Hubacher dargestellt. Man spürt förmlich die innere Zerrissenheit des Protagonisten, der einerseits eine gesellschaftliche Vorbildfunktion inne hat, andererseits aber nicht in der Lage ist, sich dieser Gesellschaft zu öffnen und Hilfe von ihr zu erbitten. Ein kleines Manko: Die Umstände, die zum Tod von Jonas’ Bruder geführt haben, bleiben leider völlig offen.

Filmcheck: Der Läufer
Video [SR.de, (c) SR, 15.01.2019, Länge: 00:50 Min.]
Filmcheck: Der Läufer

Die Tragik hinter der auf einer wahren Begebenheit beruhenden Story ist aber sensibel und nachvollziehbar erzählt. Unterstrichen wird die Arbeit des Nachwuchsregisseurs durch die solide Arbeit seiner Filmcrew: Gute Kameraführung, durchdachte Bildkomposition und logische Schnitte tragen dazu bei, dass Baumgartner mit "Der Läufer" ein durchaus vielversprechender Erstling gelungen ist, der den Zuschauer nachdenklich zurücklässt.

Regie: Hannes Baumgartner
Schweiz 2018


Artikel mit anderen teilen