Spielfilme am Mittwoch

Stern

Frau Stern will sterben. Nicht, weil sie krank ist. Sie möchte selbst bestimmen, wann es Zeit für ihren „Abgang“ ist, wie sie es nennt. Entschlossen, dem Leben ein Ende zu setzen, streift Frau Stern durch die Straßen Berlins und wird dabei immer wieder vom Leben und den Menschen überrascht.

Endzeit

Eine Zombie-Apokalypse ist über die Erde hereingebrochen. Nur in Jena und Weimar gibt es noch einige Orte, an denen die verbliebenen Menschen in Sicherheit sind. „Endzeit“ hat all das, was ein Zombie-Film braucht – und doch ist er ganz anders.

Adrian ist nicht Achill

Uhrmacher Adrian und Schauspielerin Florina sind seit einiger Zeit getrennt. Als Florina in die Kleinstadt Rottweil zurückkehrt, flammt die Beziehung der beiden neu auf. "Adrian ist nicht Achill" erzählt in verwirrenden und in die Länge gezogenen Szenen die Geschichte einer Liebe, die dem Alltag nicht gewachsen ist.  

Nevrland

Unkontrollierte Angstattacken bringen Jakob immer weiter in eine Welt voller Furcht und Schmerz. Zusammen mit Christian, den er in einem Sex-Chat kennengelernt hat, begibt sich Jakob auf die Suche nach den Ursprüngen seiner Ängste. Jakob kämpft gegen einen unsichtbaren Gegner: seine eigene Vergangenheit.

FestivalTipps!

Ein Muss für Filmfans: Mittwoch

Beim Filmfestival Max Ophüls Preis stehen die Spielfilme im Mittelpunkt. Aber auch in den anderen Wettbewerbsreihen gibt es interessante Stoffe. Simin Sadeghi und Carl Rolshoven geben hier jeden Tag ihre Filmempfehlungen ab.