Cronofobia

Die kürzlich verwitwete und noch trauernde Anna trifft auf Eigenbrötler Michael. Daraus entwickelt sich eine verstörend-vertraute Beziehung, die auf einem dunklen Geheimnis beruht. Mit vielsagenden Gesten und Blicken zeigt „Cronofobia“, dass die beiden einsamen Menschen mehr als eine zufällige Begegnung verbindet – dabei ist jedes Detail wichtig.

Lysis

Zehn Jahre hatte Felix keinen Kontakt zu seinem Vater. Als seine Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, organisiert der Vater eine Rafting-Tour für die beiden – er hofft, seinem Sohn wieder näher zu kommen. Doch Felix will nicht. Seine Rebellion gegen den Vater hat verheerende Folgen.

FestivalTipps!

Ein Muss für Filmfans: Donnerstag

Beim Filmfestival Max Ophüls Preis stehen die Spielfilme im Mittelpunkt. Aber auch in den anderen Wettbewerbsreihen gibt es interessante Stoffe. Simin Sadeghi und Carl Rolshoven geben hier jeden Tag ihre Filmempfehlungen ab.