Historisches Museum Saar (Foto: SR/Lisa Huth)

Mit einem Ticket in zwei Museen

  01.02.2020 | 09:05 Uhr

Das Historische Museum Saar und der Parc Explor Wendel bieten derzeit eine besondere Aktion an, um grenzüberschreitende Museumsbesuche zu fördern. Mit dem Ticket eines der beiden Museen haben Besucher zukünftig auch freien Eintritt für das andere.

Ein Ticket zahlen – zwei Museen besuchen: Mit diesem Projekt wollen das Historische Museum Saar und der Parc Explor Wendel in Petite Rosselle Besuchern einen grenzüberschreitenden Museumsbesuch schmackhaft machen. Das Projekt läuft vorerst bis 31. Juli 2020. Sollte die Testphase erfolgreich verlaufen, könnte das Angebot allerdings auch dauerhaft eingeführt werden.

Museen ergänzen sich

Für die Kooperation haben sich die Museen entschieden, weil sich ihre Angebote gut ergänzen. Sowohl am Standort Saarbrücken als auch in Petite Roselle wird in verschiedenen Ausstellungen die Geschichte der Menschen in der Grenzregion erzählt, die vor allem durch Kohle und Stahl geprägt ist.

Außerdem gibt es für die Besucher teils einzigartige Attraktionen zu erleben, wie etwa die unterirdische Burg im Historischen Museum Saar oder auch den einzigen in seiner Gesamtheit erhaltenen ehemaligen Grubenstandort Frankreichs.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja