Veranstaltung "Sonntags am Schloss" (Foto: Rich Serra/Pressefoto)

Konzertreihe "Sonntags ans Schloss" geht wieder los

  05.06.2022 | 19:56 Uhr

Wie viele Kulturveranstaltungen hat auch die Konzertreihe "Sonntags ans Schloss" zwei Jahre lang eine Corona-Zwangspause eingelegt. Am kommenden Sonntag, 12. Juni, erfolgt der Neustart mit zwei Konzerten am Vormittag und Abend und einem Programm für Kinder am Nachmittag.

Die französische Blues-Rock-Band "Rozedale" eröffnet am kommenden Sonntagvormittag um 11.00 Uhr die Konzertreihe "Sonntags an Schloss" im Garten des Saarbrücker Schlosses. Auf dem Programm stehen neben langsamen Blues Songs auch rockige Uptempo-Nummern.

Rozedale (Foto: Philip Corsant Colat)
Die französische Band "Rozedale" eröffnet die Konzertreihe "Sonntags ans Schloss" am 12. Juni

Kinder-Theater und Rockabilly-Soirée

Weiter geht's am Nachmittag ab 15.00 Uhr mit zwei etwa 20-minütigen Märchen der Gebrüder Grimm - vorgeführt vom Theater Rotes Zebra der Schweizer Clownin Doris Friedmann.

Den Abschluss macht am Abend ab 18.00 Uhr das Adriano BaTolba Trio mit Rockabilly und Rock'n'Roll. Bandleader André Tolba war Mitproduzent von Dick Brave & The Backbeats und unter anderem schon als Gitarrist mit der deutschen Rock'n'Roll-Legende Peter Kraus auf Tour.

Komplettes Programm online

Nach dem Auftakt am 12. Juni folgen dann fast jede Woche bis Ende August vier Veranstaltungen. Am 12. Juni und 7. August pausiert die Reihe. Das komplette Programm und mehr Infos zu den Künstlern gibt es auf der Internetseite des Regionalverbandes unter www.regionalverband-saarbruecken.de.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja