Eine Frau liest Kindern aus einem Buch vor (Foto: dpa)

Jugendbuchmesse zum Thema Freundschaft

mit Informationen der epd   12.09.2018 | 15:22 Uhr

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken hat in diesem Jahr den literarischen Schwerpunkt "Freundschaft" gewählt. Die Vorsitzende des Vereins, Doris Pack, sagte bei der Vorstellung des Programms, das Motto passe zu dem derzeitigen Zeitgeist in Europa. Damit solle jungen Leuten ein positives Menschenbild vermittelt werden.

Zu der Messe am 29. und 30. September werden elf Autoren und Illustratoren aus Deutschland, Italien, Frankreich den Niederlanden, Georgien und der Zentralafrikanischen Republik erwartet. Sie lesen ihre teils nachdenklichen, aber auch fröhlichen Geschichten, in denen immer wieder das Motto "Freundschaft" thematisiert wird, wie es hieß.

Bücher von rund 60 Verlagen

Als Beispiel nannte Pack das Jugendbuch "Ich kann das Meer sehen" des Niederländers Koos Meinderts über die Freundschaft zweier Jungen und den Unfalltod eines der Freunde. Neu ist eine Ausstellung von Original-Illustrationen zu "Fast wie Freunde". In dem Buch erzählt die Hamburger Illustratorin Mirjam Zels von der Angst der kleinen Sophie, die zu einem schützenden Begleiter des Mädchens wird. Neu sind musikalisch begleitende Lesungen.

Die diesjährige Messe ist die zweite in Kooperation mit der Musikhochschule Saar. Ehrengastland ist in Anlehnung an die Frankfurter Buchmesse Georgien. Die großen und kleinen Besucher können in Büchern von 40 deutschen und 20 französischen Verlagen schmökern. Zudem will der Verein "Dar-in" erstmals auch arabischsprachige Kinder- und Jugendliteratur präsentieren, überwiegend aus Ägypten. Die Messe hat am 29. und 30. September jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 12.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen