Plakat zum diesjährigen Bundesfestival junger Film 2020  (Foto: Bundesfestival junger Film / Markus Jungen)

Wettbewerbsjury von "Filmreif" vorgestellt

  10.06.2020 | 10:32 Uhr

Das St. Ingberter "Bundesfilmfestival junger Film" hat seine Wettbewerbsjury für die diesjährige Ausgabe vorgestellt. Bekannte Mitglieder sind unter anderem die beiden Schauspieler Christian Friedel und Janina Fautz.

Die Jurymitglieder im Einzelnen:

Philipp Eichholtz, Regisseur
Die Filme des deutschen Regisseurs, Drehbuchautors und Editors liefen auf der Berlinale, in Hof und auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis.

Janina Fautz, Schauspielerin
Sie stand für den preisgekrönten Film „Das weiße Band“ von Michael Haneke vor der Kamera. Außerdem kennt man die Speyerin etwa als Klette in „Die Wilden Kerle“ oder als die blauhaarige Laila aus dem Münsteraner Tatort.

Christian Friedel, Schauspieler
Friedel steht neben seinen Theaterengagements regelmäßig vor der Kamera. Unter anderem im Spielfilm „Das weiße Band“ oder der Serie „Babylon Berlin“. Für seine Titelrolle in „Elser“ erhielt er den Metropolis-Preis.

Max Hegewald, Schauspieler
Er erhielt bereits den New Faces Award, die Goldene Kamera und den Günter-Strack-Fernsehpreis. Außerdem wurde er für den Jupiter Award nominiert. Neben seiner Arbeit als Darsteller ist er als Regisseur tätig und dreht unter anderem Kurzfilme.

Daneben gibt es zwei weitere Jurys für Stoffentwicklung und Musikvideos. Die Stoffentwicklung beurteilen Jan Berning, Thomas Schäffer, Sung-Hyung Cho und Julie Kania. Musikvideos werden von Marc Rissmann, Daniel Seideneder und Celina Fries in Augenschein genommen.

43 Kurzfilme im Programm

Ingesamt 43 Kurzfilme werden in diesem Jahr vom 30. Juli bis 2. August präsentiert. Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Festival als Online-Ausgabe statt.

An drei aufeinander folgenden Tagen werden auch im SR Fernsehen ausgewählte Kurzfilme zu sehen sein, und zwar zu folgenden Sendezeiten:

  • Donnerstag, 30. Juli, von 23.15 Uhr bis 0.55 Uhr
  • Freitag, 31. Juli, von 23.30 Uhr bis 1.45 Uhr
  • Samstag, 2. August, von 22.20 Uhr bis 1.15 Uhr.

SR vergibt Innovationspreis

Der Saarländische Rundfunk vergibt in diesem Jahr erstmals einen SR-Innovationspreis. Der Preis fördert die Arbeit von Filmschaffenden im Nachwuchsbereich und ist mit 1000 Euro dotiert. Er zeichnet besonders innovative Leistungen der jungen Filmemacher aus und wird an eine Person oder ein Team vergeben, die oder das durch eine besonders innovative Leistung heraussticht.

6000 Besucher in 2019

Das Bundesfestival junger Film ist das größte Kurzfilmfestival für den deutschsprachigen Nachwuchs. Im vergangenen Jahr waren über 6000 Besucher zu "Filmreif" nach St. Ingbert gekommen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja