Historisches Museum Saar (Foto: SR/Lisa Huth)

Historisches Museum baut Corona-Sammlung auf

  09.05.2020 | 12:37 Uhr

Das Historische Museum Saar baut zurzeit eine Corona-Sammlung auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht werden Fotos und Videos aus dem Corona-Alltag. Die Daten sollen im Digital-Archiv des Museums gespeichert werden. Ein Teil davon wird auf einer Online-Plattform veröffentlicht.

"Ganz gezielt die Handy-Archive durchstöbern"
Audio [SR 3, Renate Wanninger, 09.05.2020, Länge: 04:10 Min.]
"Ganz gezielt die Handy-Archive durchstöbern"

Wie die Corona-Pandemie den Alltag und das Leben der Menschen verändert, das beschäftigt auch Museen in ganz Deutschland. Das Historische Museum Saar bittet Bürger, ihre eigenen Impressionen aus dieser Zeit dem Museum zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist das Museum bereits selbst initiativ geworden und hat beispielsweise Videomaterial von Rundgängen durch leer gefegte Innenstädte archiviert. Auch eine selbst gebaute Corona-Maske wurde bereits gesichert.

Corona-Zeiten im Saarland
Bildergalerien
Leergefegte Straßen, geschlossene Cafés, Ausflugsziele und Feiertage in Corona-Zeiten. Wir haben für Sie verschiedenste Gesichter der Krise zusammengestellt.

Fotos und Videos einreichen:

Fotos und Videos können direkt beim Museum eingereicht werden. Voraussetzung sind vollständige Angaben über Ort, Zeit und Inhalt des Materials. Außerdem Name des Fotografen beziehungsweise Autors. Die Urheberrechte müssen an das Museum abgetreten werden. Einsendungen bitte an: t.​seibert@​hismus.​de. Rückfragen werden unter Tel. 0681/5064510 beantwortet.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Region am 09.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja