Die Regisseurin Margarethe von Trotta (Foto: dpa / picture alliance / Caroline Seidel)

Von Trotta übernimmt Juryvorsitz

  11.07.2019 | 10:21 Uhr

Die Schauspielerin und Regisseurin Margarethe von Trotta übernimmt den Juryvorsitz des Günter Rohrbach Filmpreises 2019. Das hat die Stadt Neunkirchen am Donnerstag bekanntgegeben.

Bewerbungsfrist läuft
Günter Rohrbach Filmpreis 2019

Der Vorsitzende der Günter Rohrbach Filmpreis Stiftung, Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried (SPD), erklärte, mit von Trotta sei eine starke und vielfach ausgezeichnete Frau gewonnen worden. „Wir fühlen uns geehrt, dass Margarethe von Trotta den diesjährigen Günter Rohrbach Filmpreis unterstützt", sagte Fried.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis

Margarethe von Trotta wurde durch Rollen in Produktionen von Rainer Werner Fassbinder und Volker Schlöndorff als Schauspielerin bekannt. Seit 1977 steht sie selbst hinter der Kamera und avancierte zu einer international bekannten Regisseurin. 2019 wurde sie beim Deutschen Filmpreis 2019 mit dem Ehrenpreis für "herausragende Verdienste um den deutschen Film" ausgezeichnet.

Der Rohrbach-Filmpreis wird in fünf Kategorien verliehen und ist mit insgesamt 26.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 8. November in der Neunkircher Gebläsehalle statt. Noch bis 26. Juli können Filme eingereicht werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.07.2019 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja