Bilder der Urban Art Biennale Völklingen  (Foto: SR)

Urban-Art-Künstler zum fünften Mal in Völklingen

Barbara Grech   14.04.2019 | 17:00 Uhr

Mit der Eröffnung der 5. Urban-Art-Biennale ist am Sonntag auch die Saison am Weltkulturerbe Völklinger Hütte eröffnet worden. Bei kostenfreiem Eintritt gab es ein umfangreiches Programm am Weltkulturerbe.

Es ist eine Jubiläums-Saison, denn seit 25 Jahren trägt die Völklinger Hütte den Titel eines Weltkulturerbes. Am Sonntag hat die diesjährige Saison für Besucher begonnen. Als zusätzliches Highlight kann man sich die neue Ausstellung mit Urban-Art-Künstlern in der Möllerhalle und im Paradiesgarten anschauen.

Video [aktueller bericht, 12.04.2019, Länge: 3:20 Min.]
Urban-Art-Biennale 2019

Lebhaft und schrill: die Urban Art Biennale
Audio [SR 2, Martin Breher, 15.04.2019, Länge: 02:44 Min.]
Lebhaft und schrill: die Urban Art Biennale

500.000 Besucher werden für 2019 erwartet

Die UrbanArt-Saison 2019 im Weltkulturerbe
Audio [SR 3, Barbara Grech, 12.04.2019, Länge: 02:27 Min.]
Die UrbanArt-Saison 2019 im Weltkulturerbe

Der Generaldirektor der Völklinger Hütte, Meinrad Maria Grewenig, läutet damit seine letzte Saison als Chef des Weltkulturerbes ein. Er kündigte an, dass in diesem Jahr mehr als 500.000 Besucher im Weltkulturerbe erwartet werden. Dies sei außergewöhnlich, so Grewenig.

Ab Mitte Mai wird dann die Ausstellung „Pharaonengold“ in der Gebläsehalle mit antiken, ägyptischen Goldfundstücken aus Privatsammlungen eröffnet. Neben der Urban-Art wurden am Sonntag auch stündlich Themenführungen durch das Areal der Völklinger Hütte angeboten.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Ein Ausblick auf die 5. UrbanArt Biennale
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte gibt in diesem Jahr zum fünften Mal einen Überblick über die Urban Art-Szene. Los ging's am 14. April. SR-Reporterin Barbara Grech hat sich das Programm angesehen. Ihr Fazit: Die UrbanArt ist erwachsener und gesellschaftlich relevanter geworden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.04.2019 berichtet.