Eingangsbereich des Kino Achteinhalb (Foto: kinoachteinhalb)

Französische Filmwoche im Kino Achteinhalb gestartet

mit Informationen von Christian Ignatzi   24.11.2022 | 16:45 Uhr

Zum ersten Mal wurde das Kino Achteinhalb in Saarbrücken als Veranstaltungsort für die Französische Filmwoche ausgewählt. Vier neue französischsprachige Filme sind im Rahmen der Veranstaltung unter einem gemeinsamen Motto zu sehen.

Die Französische Filmwoche hat am Donnerstagabend mit dem Historien-Drama „Une jeune fille qui va bien“ begonnen. Im Anschluss an die Filmvorführung fand die offizielle Eröffnungsfeier statt. Insgesamt werden von jetzt ab vier Filme unter dem Motto „Frauenschicksale“ mit weiblichen Protagonistinnen im Kino Achteinhalb gezeigt.

Das Arthaus-Kino im Nauwieser Viertel wurde dieses Jahr erstmals vom Institut Français Deutschland als Vorführungsort ausgewählt. Damit ist das Kino Achteinhalb eines der nur 20 Kinos in Deutschland, die im Rahmen der 22. Französischen Filmwoche bis zum 28. November neue französische Filme zeigen.

Das Kino Achteinhalb hat derzeit außerdem die Reihe "Filmland Ukraine" im Programm, in der vier ukrainische Filmproduktionen aus unterschiedlichen Regionen der Ukraine präsentiert werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.11.2022 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Jahresbericht vorgelegt
Hohe Ausgaben, wenig Kontrolle – massive Kritik des Rechnungshofes
Wohl selten hat ein Bericht des Landesrechnungshofes im Saarland schon im Vorfeld so große Wellen geschlagen. Gleich mehrfach hat die Staatsanwaltschaft als Folge der Prüfungen Ermittlungen aufgenommen. Massive Kritik gibt es aber auch am Corona-Sondervermögen des Landes.

Kompliziertes Ausgleichssystem
Thyssenkrupp Gerlach warnt vor großem Wettbewerbsnachteil
Energieintensive Unternehmen sind von der aktuellen Situation am Energiemarkt besonders hart betroffen - so wie Thyssenkrupp Gerlach in Homburg. Als Schmiedebetrieb ist das Unternehmen einer der größten Stromverbraucher in der Region. Doch noch größeres Ungemach droht womöglich von anderer Stelle: Die Jobs in Homburg seien in Gefahr, warnt die Geschäftsführung.

Stadtrat in Blieskastel hat entschieden
Lisa Becker in erster Sitzung abgewählt
In einer Sondersitzung hat der Stadtrat in Blieskastel für die Abwahl der ersten Beigeordneten Lisa Becker votiert. Damit hat der Streit zwischen Grünen und SPD eine neue Stufe erreicht.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja