Günter-Rohrbach Filmpreis (Foto: SR)

Günter Rohrbach-Drehbuchpreis vergeben

  01.11.2021 | 10:12 Uhr

In Neunkirchen ist am Sonntagabend der Drehbuchpreis im Rahmen des Günter Rohrbach Filmpreises vergeben worden. Insgesamt wurden drei Drehbücher ausgezeichnet. Die weiteren Preise werden kommenden Freitag in Neunkirchen verliehen.

Für den Wettbewerb haben mehr als 30 Nachwuchsautorinnen- und autoren aus Deutschland und Luxemburg Exposees eingereicht. Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr war „Arbeitswelt & Gesellschaft“.

Video [aktueller bericht an Allerheiligen, 01.11.2021, Länge 2:55 Min.]
Auftakt zur elften Günter-Rohrbach-Filmpreis-Woche

Erster Platz für Autorin Petra Girsch

Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden von einer vierköpfigen Jury, bestehend aus der Filmkritikerin und Journalisten Marga Boehle, Dramaturgin Angela Heuser, Regieassistentin und Schauspielerin Ulrike Jacobs sowie Filmproduzent Thomas Wöbke, ausgewählt.

Der erste Preis im Bereich Drebuch ging an Petra Girsch für ihre Exposee zu "Fünf Quadratmeter Deutschland", einem Familiendrama. Mit dem zweiten Preis wurde "Alles senkrecht", ein Drama von Marco Baumhof geehrt. Das Coming-of-Age-Drama "Vom Flüstern der Steine" von Andreas Obster hat den dritten Platz belegt.

Filmwoche Günter-Rohrbach-Preis startet

Heute startet die Filmwoche des Günter-Rohrbach Filmpreises. Die Hauptpreise werden am kommenden Freitag in der Gebläsehalle in Neunkirchen vergeben. Den Jury-Vorsitz hat Schauspieler Ulrich Matthes. Er ist unter anderem bekannt aus der ARD-Krimireihe Tatort.

Ulrich Matthes (Foto: privat)
Jury-Vorsitzender Ulrich Matthes

Die Preisverleihung wird in diesem Jahr etwas länger dauern, da zusätzlich zu den diesjährigen Preisen auch die Preise aus 2020 verliehen werden. Coronabedingt musste die Veranstaltung vergangenes Jahr ausfallen.  

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja