Günter Rohrbach Filmpreis  (Foto: Pendorf/SR)

Bewerbungen für Günter Rohrbach Filmpreis möglich

  23.06.2021 | 11:55 Uhr

Die Ausschreibung für den Günter Rohrbach Filmpreis 2021 hat begonnen. Deutsche Kino- und Fernsehfilme, die das Thema "Arbeitswelt und Gesellschaft" behandeln und mindestens 80 Minuten lang sind, können am Wettbewerb teilnehmen.

Am 5. November soll der 11. Günter Rohrbach Filmpreis in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen verliehen werden. Da die persönliche Preisübergabe im vergangenen Jahr coronabedingt nicht möglich war, wird die feierliche Verleihung an die Preisträgerinnen und Preisträger von 2020 im Rahmen der diesjährigen Filmpreis-Gala nachgeholt.

So treffen gleich zwei Preisträger-Generationen aufeinander. Im vergangenen Jahr ging der Preis unter anderem an das Drama "Exil", die Schauspielerin Nina Hoss und ihren Kollegen Mišel Matičević. 

Preisgeld in Höhe von 26.000 Euro

Die Günter-Rohrbach-Filmpreis-Stiftung vergibt in diesem Jahr gemeinsam mit der Kreisstadt Neunkirchen fünf mit insgesamt 26.000 Euro dotierte Auszeichnungen. Bis zum 23. Juli können deutsche Kino- und Fernsehfilme eingereicht werden. Alle Ausschreibungsmodalitäten gibt es unter www.guenter-rohrbach-filmpreis.de.

Günter Rohrbach zählt zu den erfolgreichsten Filmproduzenten in Deutschland. Zu seinen Filmen gehören internationale Erfolgsproduktionen wie "Das Boot", "Die unendliche Geschichte" und "Die weiße Massai". Der nach dem gebürtigen Neunkircher benannte Preis wurde 2011 zum ersten Mal vergeben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja