Applied Pop Studies (Logo) (Foto: PopRat Saarland e.V.)

„Pop-Studien“ an der Saar-Uni

Simin Sadeghi   25.07.2017 | 15:33 Uhr

Kunst, Musik, Sprache und Literatur – kurz: Popkultur. Das können Bachelor-Studenten ab dem kommenden Wintersemester 2017/2018 in einem neuen Zertifikatstudiengang studieren. Wie die Universität zusammen mit dem PopRat Saarland e.V. mitteilte, ist das Angebot deutschlandweit einzigartig.

Der Pop-Kultur wissenschaftlich auf den Grund gehen
Audio [SR 1, Simin Sadeghi / Marc Weyrich, 25.07.2017, Länge: 02:18 Min.]
Der Pop-Kultur wissenschaftlich auf den Grund gehen

Von Andy Warhol bis Lady Gaga, von der Graffiti- bis in die Musicalszene. Das Zusatz-Studium "Angewandte Pop-Studien" bedient ein weites Spektrum. Dabei lernen Studierende Grundlagen und Kernkonzepte der Popkultur in Kunst, Kultur, Musik, Sprache und Literatur. Die Seminare und Veranstaltungen werden von der Amerikanistik, der Kunstgeschichte und der Musikwissenschaft an der Saar-Uni angeboten. Das Zertifikat beinhaltet aber auch Praxis-Kurse: Im Wintersemester sollen die Studierenden die saarländische Musicalszene zum Beispiel in Neunkirchen wissenschaftlich beleuchten.

Das neue Fach kann von Bachelor-Studenten aller Fachrichtungen zusätzlich zum regulären Studium belegt werden. Koordinatorin Astrid Fellner sagte dem SR, langfristig wünsche man sich, dass das Zertifikat zu einem eigenständigen Studium ausgebaut werde. Der Pop-Rat Saarland, so der Vorsitzende Peter Meyer, erhofft sich durch das Zusatzstudium das Saarland als Pop-Standort weiter auszubauen.

Video [aktueller bericht, 25.07.2017, Länge: 3:36 Min.]
„Pop-Studien“ an der Saar-Uni

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 25.07.2017 berichtet.  

Artikel mit anderen teilen