SR Ferien Open Air St. Wendel (Foto: UNSERDING / Dirk Guldner)

40 Jahre Schülerferienfest

  19.06.2021 | 10:08 Uhr

Das Schülerferienfest feiert heute 40-jähriges Jubiläum – am 19. Juni 1981 fand das erste Ferienbeginn-Festival statt, damals aber noch auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken. Seither hat sich das Festival stetig weiterentwickelt. Auf der Bühne standen in den vier Jahrzehnten unter anderem Rio Reiser, Eros Ramazotti, Die Ärzte, Pur, Tokio Hotel, Silbermond und Sunrise Avenue.

Seit 1981 läutete das Halberg Open Air die Sommerferien im Saarland ein. Im ersten Jahr hieß das Fest allerdings noch Schülerferienfest und fand auf dem St. Johanner Markt statt. Aber schon zwei Jahre später zog das Fest wegen der Lärmbelästigung für die Saarbrücker auf den Halberg um - kein Wunder, schon 1982 waren 8000 Besucherinnen und Besucher mit dabei.

Am Anfang "Reine Spaß-Veranstaltung"

Die erste Ausgabe wurde damals noch von Jan Hofer moderiert, der beim SR seine Journalisten-Karriere startete und es später zum Chefsprecher der Tagesschau schaffte. In den folgenden Jahrzehnten moderierten unter anderem SR-Legende Manfred Sexauer oder auch Eberhard Schilling die Veranstaltung.

 „Am Anfang war das Fest eine reine Spaß-Veranstaltung“, sagt SR 1-Musikredakteur Jürgen Bohr, der 1984 seinen ersten Einsatz als Bühnenmanager beim Schülerferienfest hatte. Die Jugendlichen hätten einfach „nur“ einen schönen Tag beim SR verbringen wollen: „Die Musik hat noch nicht die entscheidende Rolle gespielt“, erinnert sich Bohr.

Das Risiko bei der Künstlerauswahl

Seither hat sich viel getan – es wurde zu einem großen, teilweise mehrtägigen Event, das 1996 auch einen neuen Namen bekam. Aus dem Schülerferienfest wurde das „Halberg Open Air“. Und auch Vorbereitung, Aufbau und Organisation wurden in der Geschichte des Festivals immer aufwendiger.

Dabei kommt der Gestaltung des Line-Ups eine ganz besondere Rolle zu. Bei der Künstlersuche setze er traditionell auf die Tipps der Plattenindustrie, aber auch auf moderne Internet-Plattformen wie „YouTube“ und die einschlägigen Casting-Shows, erklärt Jürgen Bohr. Er halte immer Ausschau nach Leuten, die neben einer tollen Stimme auch einen besonderen Charakter haben und ihren Weg gehen werden. Dabei sei aber auch ein bisschen Glück notwendig, ergänzt er. Man müsse ein Risiko eingehen, den Künstler früh einkaufen und hoffen, dass er sich bis zu dem Festival positiv entwickelt.

Highlights vom Schülerferienfest und dem HOA

Karriere-Sprungbrett für Bands

Das galt natürlich auch damals schon - in den Anfängen traten aber viele Künstler ohne oder nur mit einer kleinen Gage auf. Das war später undenkbar, da überstiegen oft schon die Spesen der Künstler die damaligen Gagen.

Dennoch war das Festival für viele, später bekannte Stars einer der ersten großen Auftritte: So konnten sich Tokio Hotel 2005 noch unerkannt unter das Publikum mischen. Ein paar Wochen später wäre das nicht mehr möglich gewesen, weil die Jungs mit ihrem Lied „Durch den Monsun“ die Charts stürmten und so ihre weltweite Karriere startete. Aber auch Silbermond, die Ärzte, die Toten Hosen, Scooter und andere Bands und Künstler standen auf der Halberg-Bühne, bevor sie international durchstarteten.

Pop-Musik in die Sommerferien
SR-Open-Air für saarländische Schüler/innen
Inzwischen gehört sie zur kollektiven Erinnerung für die allermeisten, die im Saarland zur Schule gegangen sind: die riesige Pop-Party zum Beginn der großen Sommerferien. Das ist sie nach wie vor. Geändert hat sich über die Jahre der Name und auch der Ort. Zuerst hieß die Superfete „Schülerferienfest“, dann „Halberg Open Air“ und jetzt „SR Ferien Open Air St. Wendel“.

SR Ferien Open Air St. Wendel

2017 fand dann die letzte Ausgabe des Festes in seiner bisherigen Form - auf dem Halberg - statt. Der SR musste wegen zurückgehender Rundfunkbeiträge ein Sparpaket beschließen, im Rahmen dessen unter anderem auch das Halberg Open Air eingestellt wurde.

Auf ein Festival zum Ferienbeginn mussten die Schüler aber nicht verzichten. In einer Medienpartnerschaft mit der Stadt St. Wendel, dem Veranstalter, ist ein Nachfolge-Festival entstanden. Unter dem Namen "SR-Ferien Open Air St. Wendel" wurde 2018 und 2019 am letzten Schultag vor den Sommerferien im ehemaligen Bosenbachstadion gefeiert.

2020 musste das SR Ferien Open Air St. Wendel coronabedingt ausfallenund auch im Jubiläumsjahr wird es leider kein Festival geben. Im kommenden Jahr soll es dann aber wieder stattfinden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja