Bei den Feierlichkeiten zum Tag des Bergmanns zogen Bergleute und traditionsbewusste Gäste nach Ensdorf, um die Trauer über das Ende des Bergbaus an der Saar und die Hoffnung, die Tradition aufrecht zu erhalten. (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Ensdorf feiert Tag des Bergmanns

  30.06.2019 | 21:16 Uhr

Unter dem Motto "Erlebnis trifft Erinnerung" haben die Bergmannsvereine am Sonntag den siebten "Tag des Bergmanns" gefeiert. Dazu gab es auf der Anlage Duhamel in Ensdorf ein Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Bergparade und einem Berggottesdienst.

Die Feierlichkeiten begannen am Vormittag mit einer Kranzniederlegung am Gedenkstein auf der Anlage Duhamel. Der Kranz soll an die verunglückten Bergleute des Saarbergbaus erinnern.

Am Morgen veranstalteten die Mitgliedsvereine des Landesverbandes außerdem eine Bergparade. Im Anschluss daran begann der ökumenische Berggottesdienst.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 30.06.2019, Länge: 3:23 Min.]
Gedenkveranstaltung für saarländischen Steinkohlenbergbau

Shuttleservice zum Saarpolygon

Daneben gab es auch ein musikalisches Programm. Auf der Halde spielten die Alphornbläser sowie das Brass Ensemble der Bergkapelle. Auf der Bühne vor dem Hauptgebäude der Anlage Duhamel traten die Bergmannskapelle Fell und die Hülzweiler Dorfmusikanten auf.

Die Besucher hatten zudem den ganzen Tag die Möglichkeit, mit Shuttlebussen zum Saarpolygon hinaufzufahren und das Symbol des saarländischen Bergbaus zu besichtigen.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht am 30.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen