ARD Radiofestival 2021, Logo (Foto: ARD)

ARD Radiofestival 2021 und 3satFestspielsommer übertragen Musik von den großen Sommerfestivals

SR 2 KulturRadio präsentiert das regionale Musikleben

  19.06.2021 | 11:00 Uhr

Endlich wieder Live-Konzerte und Festivals! Mit dem ARD Radiofestival und dem 3satFestspielsommer können die Hörerinnen und Hörer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer in diesem Sommer ein hochkarätiges und vielfältiges Klassikprogramm genießen – auch wenn sie nicht vor Ort dabei sein können. Freuen kann sich das Publikum auf erstklassige Konzerte und Opern unter anderem vom Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Salzburger Festspielen, den Bayreuther und den Bregenzer Festspielen.


Das ARD Radiofestival sendet von Samstag, 26. Juni, bis Freitag, 17. September, neben vielen weiteren Programmhighlights in den neun ARD-Kulturradios insgesamt mehr als 80 Konzerte und Opern – nahezu 30 davon live. 3sat, das Programm von ZDF, ORF, SRF und ARD, zeigt bis 25. September jeden Samstag, ab 20.15 Uhr Opern und Konzertübertragungen.
Erstmals können Klassik-Fans in diesem Jahr alle Konzerte und Opern in der ARD-Audiothek (www.ardaudiothek.de) hören. Höhepunkte des 3satFestspielsommers sind nach Ausstrahlung in der 3sat-Mediathek (www.3sat.de/wirlebenkultur) zu sehen.

Den Anfang macht das Eröffnungskonzert des Rheingau Musik Festivals, das Benefizkonzert des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Von dort überträgt das ARD Radiofestival am Samstag, 26. Juni, live das Violinkonzert von Jean Sibelius mit Augustin Hadelich. Das hr-Sinfonieorchester spielt außerdem Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfonie Nr. 5. 3sat zeigt das Konzert am Samstag, 3. Juli.



Kulturwelle des Saarländischen Rundfunks sendet aus der Region



Auch SR 2 KulturRadio beteiligt sich wieder am ARD Radiofestival und freut sich, nach der Corona-Zwangspause das lebendige Musikleben im Saarland und in der Großregion präsentieren zu können:

Am Mittwoch, 30. Juni, um 20:04 Uhr steht hochklassige Musik „zwischen den Welten“ mit zwei außergewöhnlichen Duos auf dem Programm. Zu hören sind die deutsch-französischen Star-Jazzer Vincent Peirani (Akkordeon) und Michael Wollny (Klavier) in einem Konzertmitschnitt aus der Philharmonie in Luxemburg sowie der Multiperkussionist Alexej Gerassimez und Pianist Omer Klein mit ihren Variationen über Strawinskys „Feuervogel“ in einem Konzertmitschnitt von den diesjährigen Kammermusiktagen Mettlach.

Pascal Dusapin ist einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Musik in Frankreich. Seine Oper „Macbeth Underworld“ - in deutscher Erstaufführung am Saarländischen Staatstheater auf die Bühne gebracht - läuft am Samstag, 17. Juli, um 20.04 Uhr im ARD Radiofestival.

Beim Gastkonzert der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern im Juli in der Basilika Ottobeuren dirigiert Manfred Honeck Bruckners monumentale Fünfte Sinfonie. Das Konzert ist am Freitag, 30. Juli, um 20.04 Uhr im ARD Radiofestival zu hören. Im Anschluss spielt der saarländische Pianist Bernd Glemser Werke von Beethoven und Schumann.

Max Mutzke, das deutsche Multitalent zwischen Pop, Rock und Jazz, ist am Freitag, 10. September, um 20.04 Uhr in Homburg zu Gast. Sein Konzert mit der deutsch-kubanischen Pianistin und Komponistin Marialy Pacheco wird live in der ganzen ARD übertragen.

Bei seinen Beiträgen zur Jazzstrecke (Montag bis Freitag ab 23.30 Uhr) legt SR 2 KulturRadio in diesem Jahr den Fokus auf den jungen Jazz: Am Donnerstag, 1. Juli, hören Sie ein Porträt des im Saarland geborenen Pianisten Felix Hauptmann, am Mittwoch, 28. Juli, steht die vitale deutsch-luxemburgische Szene im Mittelpunkt und am Montag, 13. September, die erfolgreiche Jazzsängerin Barbara Barth, die ebenfalls gebürtig aus dem Saarland ist.




Das ARD Radiofestival wird von den neun ARD-Landesrundfunkanstalten gemeinsam präsentiert. In diesem Jahr hat der Westdeutsche Rundfunk die Federführung innerhalb der ARD. Zu hören ist das gesamte Programm in der ARD-Audiothek (www.ardaudiothek.de). Im Mittelpunkt des zwölfwöchigen Programms stehen Live-Übertragungen und Mitschnitte der großen Sommerfestivals, präsentiert wird erstmals auch die Vielfalt der Jazzfestivals. Auch Fans druckfrischer Romane, interessanter Gespräche oder Liebhaber des Kabaretts kommen beim ARD Radiofestival, das täglich zwischen 20.00 und 24.00 Uhr läuft, auf ihre Kosten.

Informationen zum Programm des ARD Radiofestivals stehen auf www.ardradiofestival.de zur Verfügung.


Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja